DAX: Im Bann der Geopolitik

13.11.2014 – 09:30 Uhr: Die geopolitischen Krisenherde spielten an den internationalen Finanzmärkten zuletzt keine großartige Rolle mehr. Dies hat sich nun auf einen Schlag wieder geändert.

bg_russia putin 29aug14 3
Quelle: Bloomberg

Die Waffenruhe in der Ostukraine ist äußerst brüchig. Zudem provoziert der russische Präsident Wladimir Putin den Westen. Berichte über Truppenbewegungen von Russland in die besagte Krisenregion haben die Anleger hierzulande wieder aufschrecken lassen.

Störfeuer könnte auch von der Wall Street kommen. Zwar haben Dow Jones & Co. auch in der gestrigen Börsensitzung neue Rekordstände erreicht, allerdings mehren sich die Anzeichen einer möglichen bevorstehenden Korrektur. Des Weiteren hat der DAX zurzeit Probleme, die Widerstandsbarriere bei 9.425/9.440 Punkten zu bezwingen.

Nach den kräftigen Kursverlusten vom Vortag startet der deutsche Leitindex mit positiven Vorzeichen in die laufende Handelssitzung. Dabei profitiert der DAX von freundlichen Vorgaben vor allem aus Japan. Auf der heutigen Agenda stehen neben den Verbraucherpreise aus der Eurozone die wöchentlichen US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe. Aber auch die Berichtssaison dürfte weiter im Fokus stehen. Mit Merck KGaA, RWE und K+S AG werden gleich drei DAX-Konzerne ihre Quartalsberichte vorlegen.

Zur Stunde erholt sich das heimische Börsenbarometer von dem gestrigen Kursschreck und legt um 0,5% auf 9.253 Punkte zu. Ebenfalls auf Erholungskurs befindet sich der EUR-USD. Allerdings bleibt das Währungspaar charttechnisch betrachtet weiterhin angeschlagen. So auch der Goldpreis, der aktuell leicht an Wert verliert. 

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Vorteile und Wege des ETP Handels

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Populäre Charts

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Handel mit Hebelwirkung

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.