40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

DAX: 9.000-Punkte-Marke will nicht fallen

22.10.2014 – 15:30 Uhr: Der deutsche Leitindex ähnelt zurzeit einer Schaukelbörse. Nach den kräftigen Kursverlusten in der vergangenen Woche geht es momentan wieder deutlich aufwärts. 

bg_german_stock_exchange_1369843
Quelle: Bloomberg

Neben positiven Vorgaben von der Wall Street und aus Asien haben vor allem die Hoffnung auf weitere geldpolitische Maßnahmen seitens der Europäischen Zentralbank die Notierungen auf dem Frankfurter Börsenparkett gen Norden getrieben.

Auch zu Beginn des heutigen Handels zeigen sich die US-amerikanischen Indizes von ihrer besten Seite und können die Erholung fortsetzen. Damit erhalten die Börsen des alten Kontinents weiter Rückendeckung. Der DAX bewegt sich auf die ehemalige charttechnische Unterstützung bei rund 9.000 Punkten zu. Allerdings wird in der klassischen Chartanalyse aus einer stabilen Unterstützung meist eine ernstzunehmende Widerstandslinie. Die Gefahr, dass der DAX daran scheitert ist recht groß.

Der DAX legt aktuell um 0,9% auf 8.925 Punkten zu. Der EUR-USD verliert um rund 0,4% und notiert derzeit bei 1,2664 USD. Auch der Goldpreis büßt im Augenblick an Wert ein und liegt mit 1.243 USD weiterhin unter der Unterstützung bei 1.267/1.276 USD.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Einführung

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Stops

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Handel mit CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

     

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.