40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

DAX: Nur zaghafte Gegenwehr

06.10.2014 – 15:15 Uhr: Nach einem starken Wochenauftakt musste der deutsche Leitindex einen Teil der Kursgewinne wieder abgeben. Die Enttäuschung über die geäußerten Worte des EZB-Chefs Mario Draghi scheint größer zu sein als gedacht. 

bg_bear
Quelle: Bloomberg

Zwar wurde der Kauf von Kreditverbriefungen (ABS) sowie Pfandbriefen angekündigt, ein für die Finanzmärkte beruhigender Hinweis zum Volumen wurde jedoch nicht genannt. Zudem lasten die Sorgen über die weitere wirtschaftliche Entwicklung in der Eurozone schwer.

Nahrung erhielten die Konjunkturpessimisten seitens des Ifo Instituts. Demnach dürfte die Wirtschaft auf dem alten Kontinent in den kommenden Monaten nur langsam wachsen. Grund dafür sind die geopolitischen Konflikte sowie eine abwartende Haltung der Marktakteure. Die Aussagen des Internationalen Währungsfonds (IWF) zur ökonomischen Situation in Deutschland fanden bei den Anlegern kein Gehör. Die in Washington ansässige Organisation rechnet sowohl für dieses als auch für das nächste Jahr mit keiner Rezession hierzulande.

Ausgehend vom Schlusskurs vergangener Woche legt der DAX zur Stunde auf 9.294 Punkten zu. Allerdings notierte das deutsche Börsenbarometer in den frühen Morgenstunden bereits bei annähernd 9.350 Zählern. Ebenfalls auf Erholungskurs befinden sich der EUR-USD sowie der Goldpreis.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Unterstützung & Widerstand

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Forex-Handel

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Ihr Handelsplan

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.