40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

DAX: Eskalation in der Ostukraine?

28.08.2014 – 15:15 Uhr: Die heutige Handelssitzung fing mit zuerst leichten Abschlägen an. Nach den deutlichen Kursgewinnen der vergangenen Tage keine allzu große Überraschung. 

bg_vladimir_putin_1344259
Quelle: Bloomberg

Ein wenig später wurden Konjunkturdaten aus der Eurozone veröffentlicht. Diese schlugen den Anlegern hierzulande gehörig auf den Magen. In Spanien war jüngst die Inflation stärker ausgefallen als erwartet. Die gestiegene Preisrate könnte nun die Hoffnung auf weitere geldpolitische Maßnahmen seitens der EZB zunichte machen. Endgültig vermieste die Eilnachricht aus der Ostukraine die Stimmung auf dem Frankfurter Börsenparkett, wonach Russland mit der Invasion im Nachbarland begonnen haben soll. Weniger als erwartete US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sowie ein höher als prognostiziertes US-Bruttoinlandsprodukt konnten die Investoren nicht auf das Börsenparkett locken.

Ein Teil der jüngsten Kursgewinne fiel heute den Bären in die Hände. Charttechnisch hält sich der Schaden noch in Grenzen. Auf Tagesbasis werden aktuell das Fibonacci-Level bei 9.479 Punkten sowie die waagerechte Unterstützung bei 9.425 Zählern unter Beschuss genommen. Bislang können diese Chartmarken verteidigt werden. Fällt der DAX jedoch darunter, drohen weitere Kursverluste bis zum Fibonacci-Retracement bei 9.343 Zählern. Beruhigt sich dagegen die politische Lage in der Ostukraine, könnte es erneut in Richtung 9.600 Punkten gehen. Bei aktuell 9.583 Zählern liegt auf dieser Zeitebene der gewichtete 200-Tage-Durchschnitt sowie bei 9.615 Punkten ein Fibonacci-Widerstand.

Kurz nach der erwähnten Eilnachricht rutschte der DAX bis auf 9.420 Zählern ab. Zur Stunde kommt es zu einer leichten, wenngleich wackeligen Erholung. Das deutsche Börsenbarometer liegt mit 9.449 Punkten um rund 1,2% im Minus. Der EUR-USD befindet sich weiterhin im Rückwärtsgang. Von der derzeit unsicheren politischen Lage kann wiederum der Goldpreis profitieren. Allerdings notiert das gelbe Edelmetall nach wie vor unterhalb der Marke bei 1.300 USD.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Wodurch wird der Rohstoff-Markt angetrieben?

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.Rohstoffe erklärt

  • Wege des Leerverkaufs

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem fallenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Orders - Stops und Limits

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.