40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

Dax unter Druck - Schwache US-Börsen und Geopolitik belasten

06.08.2014 - 10:29 Uhr: Auch zur Wochenmitte gibt der deutsche Aktienindex weiter nach. Angesichts einer dunkelrot aus dem Handel gegangenen Wallstreet, findet sich der Dax zur Stunde bei rund 9.100 Punkten wieder.

bg_us_flag_492100
Quelle: Bloomberg

Denkbar schwache Vorgaben kommen auch aus Asien, wo der japanische Nikkei ebenfalls mit einem Minus von rund 1,0 Prozent die Börsenpforten schloss. Neben der weiteren militärischen Zuspitzung in der Ost-Ukraine nebst verschärften Wirtschaftssanktionen gegen Russland belasten auch neuerliche Gebietsgewinne der Islam-Extremisten IS (Islamischer Staat) im Norden Iraks das Kursgeschehen. Damit dominiert nicht zuletzt die geopolitische Gefährdungslage in Ost-Europa sowie im Nahen Osten den deutschen Aktienmarkt.

Verstärkt wird die Unsicherheit noch durch die Sorge vor der nahenden US-Zinswende und jüngst schwächer als erwartet ausgefallenen Unternehmenszahlen im Zuge der Berichtssaison. Im frühen Handel gilt es zudem schwächer als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten aus Deutschland zu verarbeiten. So gaben die deutschen Auftragseingänge für Juni um 3,2 Prozent gegenüber dem Vormonat nach. Zuvor lag der Konsens bei einem Rückgang von lediglich 0,8 Prozent. Im weiteren Tagesverlauf stehen makroseitig insbesondere das Wirtschaftswachstum Italiens (BIP Q2) am späten Vormittag sowie am Nachmittag die US-Handelsbilanz im Fokus der Marktakteure. 

Bei 9.100 Punkten notiert der Dax derzeit 1,0 Prozent leichter. Der Euro liegt noch kaum verändert bei 1,3373 US-Dollar. Gold präsentiert bei knapp 1.290 US-Dollar einen Aufschlag von aktuell 0,2 Prozent pro Feinunze. 

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Handel mit CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

     

  • Einführung

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Was sind Leerverkäufe?

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandenen Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Handelsstrategie werden können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.