Dax unter 9.550 Punkte – Schwache US-Börsen geben Takt vor

28.07.2014 - 17:03 Uhr: Am Nachmittag muss der Dax weiter Federn lassen. Dabei erweisen sich vor allem schwach eröffnende US-Börsen als maßgeblicher Belastungsfaktor.

bg_us_flag_531811
Quelle: Bloomberg

DowJones, Nasdaq und S&P notieren samt und sonders hinter negativen Vorzeichen und ziehen auch den deutschen Aktienindex weiter gen Süden. Letzterer hat nun die aus den jüngsten Verlaufstiefs resultierende Supportzone zwischen 9.600 und 9.620 Zählern unterschritten. Umso mehr gilt es die signifikante Unterstützungsregion im Bereich der gleitenden 200-Tageslinie erfolgreich zu verteidigen. Es bleibt abzuwarten ob diese Preiszone neue Käufer anlocken kann.

Aus charttechnischer Perspektive trübt sich das Bild jedoch zusehends ein. Zudem zeigt der heimische Leitindex weiterhin relative Schwäche gegenüber seinen Pendants in den Vereinigten Staaten. Zur Stunde kann der Dax seine Verluste zumindest ein Stück weit eingrenzen, notiert bei 9.572 Punkten aber weiterhin 0,6 Prozent leichter. Das Tagestief wurde bei 9.527 Zählern markiert. Der Euro gewinnt derweil 0,1 Prozent auf 1,3438 US-Dollar hinzu. Gold gibt dagegen 0,3 Prozent auf momentan 1.304 US-Dollar nach.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Populäre Charts

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Trading Psychologie

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.


  • Häufige Fehler beim Trading

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.