Dax behauptet 10.000 Punkte - Dax seitwärts ins Wochenende

04.07.2014 - 15:54 Uhr: Der deutsche Aktienindex sortiert sich zum Wochenausklang knapp oberhalb von 10.000 Punkten seitwärts ein. 

bg_german_stock_exchange_1369831
Quelle: Bloomberg

Dabei pendelt der Dax innerhalb einer schmalen Preisspanne von gerade mal 10 Punkten. Angesichts der auf Grund eines US-Feiertages geschlossenen US-Börsen sowie einer nahezu leergefegten Datenagenda dürfte das heimische Börsenbarometer kaum verändert  in das Wochenende gehen. Am Vortag hatte vor allem der überraschend positiv ausgefallene US-Arbeitsmarktbericht für den Monat Juni den Dax wieder über die psychologisch wichtige Marke von 10.000 Punkten geschoben.

Die auf beiden Atlantikseiten vorherrschende gute Marktstimmung, dürfte den Dax auch kurzfristig weiter stützen. Dabei erweist sich die nach wie vor billige Geldpolitik der weltweit wichtigsten Notenbanken als maßgeblicher Kurstreiber. Vor diesem Hintergrund werden hierzulande wieder neue Allzeithochs ins Visier genommen. In der neuen Welt verzeichneten bereits der marktbreite S&P 500 sowie die US-Technologiebörse Nasdaq neue historische Hochs. Angesichts der nahe Rekordständen notierenden Kursniveaus wird die Luft allerdings zusehends dünner. Belastungsfaktoren wie die nicht in Fahrt kommende Volkswirtschaft Frankreichs sowie das geopolitische Konfliktpotential in der Ostukraine und im nahen Osten (Israel/Hamas & Irak/Isis) können bei weiterer Zuspitzung schnell als Auslöser für Gewinnmitnahmen fungieren.

Im Falle einer weitergehenden Konsolidierung findet sich die, aus charttechnischer Perspektive, nächstgelegene signifikante Unterstützungsregion knapp unterhalb von 9.800 Dax-Zählern. Zur Stunde notiert der deutsche Leitindex bei 10.020 Punkten 0,1 Prozent leichter. Der Euro verliert am späten Nachmittag ebenfalls 0,1 Prozent auf 1,3589 US-Dollar. Selbiges gilt für die Feinunze Gold, die bei 1.320 US-Dollar ebenfalls ein Minus von 0,1 Prozent ausweist.  

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Forex Märkte

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Häufige Fehler beim Trading

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Arten von ETPs

    Erfahren Sie, wie börsennotierte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.