40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

DAX im Korrekturmodus

26.06.2014 – 15:00 Uhr: Auch in der heutigen Handelssitzung kennen die deutschen Blue Chips nur eine Richtung, nämlich die gen Süden. 

bg_lubricating_oil_barrel_346633
Quelle: Bloomberg

Von einer Entspannung kann wahrhaftig nicht gesprochen werden. Immer noch zeigen sich die Anleger hierzulande von der Situation im Irak und der Ostukraine verunsichert.

Der DAX bewegt sich weiterhin in einer trendlosen Marktphase. Nach oben versperrt die Reihe aus mehreren Verlaufshochs bei 10.015/10.048 Punkten den Weg. Nach unten sichert die ehemalige Widerstandslinie, sprich die jetzige Unterstützung bei rund 9.800 Zählern ab. Somit steht die technische Ampel unverändert auf Gelb.

Die Konjunkturdaten, die heute veröffentlicht wurden, fielen recht unspektakulär aus. Die Privateinkommen in den USA entsprachen im Mai mit einem Plus von 0,4% den allgemeinen Erwartungen. Die entsprechenden Ausgaben der privaten Haushalte in den Vereinigten Staaten waren um 0,2% gestiegen. Experten hatten mit einem Anstieg von 0,4% gerechnet. Zudem standen die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe auf der Agenda. Insgesamt wurden in der weltweit größten Volkwirtschaft zuletzt 312 Tsd. Gesuche auf staatliche Unterstützung gestellt, ein wenig mehr als erwartet.

Der DAX notiert zur Stunde mit 9.860 Punkten um 0,2% unter dem Indexstand des Vortages. Leicht abwärts geht es heute beim EUR-USD und beim Goldpreis. Auch der jüngst oft zitierte Ölpreis gibt nach. Die Notierungen des „schwarzen Goldes“ waren infolge der Irak-Krise zuletzt deutlich gestiegen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Arten von Risiken

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.


  • Was sind Leerverkäufe?

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandenen Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Handelsstrategie werden können.

  • Forex-Handel

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.