Dax sucht Richtung – Federal Reserve im Fokus

18.06.2014 - 10:20 Uhr: Der deutsche Aktienmarkt startet ohne klare Tendenz in die Wochenmitte. 

bg_federal_reserve_769827
Quelle: Bloomberg

Nach dem gestrig gescheiteren Ausbruchsversuch Richtung 10.000 Punkte pendelt der Dax im frühen Handel um die Marke von rund 9.925 Punkten und kann sich damit noch für keine Richtung entscheiden. Angesichts der erst nach Börsenschluss anstehenden Zinsentscheidung der US-Notenbank dürften die Ausschläge auch im weiteren Tagesverlauf überschaubar ausfallen. Bis es soweit ist, werden sich die Marktteilnehmer wohl noch bedeckt halten.

In diesem Kontext wird zwar keine Änderung des Leitzinses erwartet und auch die Marschroute in Sachen Tapering, sprich der Abbau der monatlichen Anleihekäufe um weitere 10 Mrd. Euro, dürfte beibehalten werden. Allerdings wird mit Spannung die Pressekonferenz von Fed-Chefin Janet Yellen erwartet, in der sich Anleger vor dem Hintergrund der konjunkturellen Aussichten in den Vereinigten Staaten weitere Hinweise auf die künftige US-Geldpolitik erhoffen. Bis dato rechnen Marktteilnehmer nicht mit einer Zinswende vor Mitte 2015, auch wenn die jüngsten Inflationsdaten wieder gen Norden weisen. Demnach ist die US-Inflationsrate im vergangenen Monat stärker als erwartet auf 2,1 Prozent gestiegen und weist damit den höchsten Stand seit Oktober 2012 aus.

Zur Stunde notiert der Dax bei 9.930 Punkte 0,1 Prozent fester. Der Euro gewinnt 0,1 Prozent auf 1,3555 US-Dollar. Gold gibt dagegen weiter nach und präsentiert bei aktuell 1.267 US-Dollar einen Abschlag von 0,4 Prozent pro Feinunze.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Wege Risiken einzugrenzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

  • Einführung: Hebel

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne aber auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Trading Psychologie

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.


Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.