40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

DAX: Sitzungsprotokoll im Fokus

21.05.2014 – 16:00 Uhr: In Anbetracht fehlender kursrelevanter Konjunkturdaten warten die Marktteilnehmer auf dem Frankfurter Parkett mit Spannung auf das Sitzungsprotokoll der US-amerikanischen Notenbank Fed heute Abend. 

Viele erwarten Hinweise über die künftige Geldpolitik jenseits des Atlantiks. Nach einem zuletzt fast schon traditionell schwachen Handelsauftakt dreht der DAX zur Stunde in die Gewinnzone. Zeitweise gelang sogar die Rückkehr in den Bereich bei 9.700 Punkten.

Seit Tagen streiten sich Bullen und Bären um die kurzfristige charttechnische Unterstützung bei 9.631/9.647 Zählern. Im Moment sieht es nach einer erfolgreichen Verteidigung der genannten Trendlinie aus. Hält sich der DAX oberhalb der genannten Chartmarke wäre die obere Begrenzung der derzeitigen Seitwärtsbewegung bei 9.792/9.795 Punkten das Ziel. Bei einem nachhaltigen Schlusskurs darüber würde die technische Ampel auf Grün springen. Als nächstes Etappenziel fungiert dann die psychologisch wichtige Marke bei 10.000 Zählern.

Zur Stunde notiert der deutsche Leitindex mit 9.685 Punkten um 0,5% über dem Vortagesniveau. Einen empfindlichen Rücksetzer muss der EUR-USD verkraften. Die europäische Gemeinschaftswährung liegt im aktuellen Handelsverlauf mitunter deutlich unter der Unterstützung bei 1,3705 USD, wenngleich noch nicht signifikant. Ebenfalls gen Süden bewegt sich der Goldpreis. Das gelbe Edelmetall verliert weiter an Boden und wird mit einem Abschlag von 0,4% auf 1.287 USD gehandelt. 

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Wodurch wird der Rohstoff-Markt angetrieben?

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.Rohstoffe erklärt

  • Trading Psychologie

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.


  • Einführung: Hebel

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne aber auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.