Dax zum Handelsstart leichter – Zurückhaltung vor dreifachem Verfall

17.04.2014 - 09:35 Uhr: Am letzten Handelstag vor den Osterfeiertagen startet der deutsche Leitindex hinter negativen Vorzeichen.

Zur Stunde fällt der Dax wieder unter die Marke von 9.300 Zählern. Neben dem um einen Tag vorgezogenen Hexensabbat liegt der Anlegerfokus auf US-Konjunkturdaten sowie der Krise in der Ost-Ukraine. Während in den Vereinigten Staaten am Nachmittag die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe und der Philly-Fed-Index für den Monat April auf der Agenda stehen, rückt am Mittag das Auslaufen von Terminkontrakten auf Indizes und Aktien in den Blickpunkt. Zudem wird sich die Aufmerksamkeit auf eine Außenministerkonferenz in Genf richten, wo Russland, die Ukraine, die USA und die Europäische Union eine diplomatische Lösung für den zusehends eskalierenden Konflikt in der Ukraine finden wollen.

Im frühen Handel gibt der Dax um 0,3 Prozent auf aktuell 9.287 Punkte nach. Der Euro notiert bei 1,3839 US-Dollar derweil 0,2 Prozent fester. Gold weist bei 1.298 US-Dollar dagegen ein Minus von 0,3 Prozent pro Unze aus.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Das Wichtigste zum Forexhandel

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Handel mit CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

     

  • Wege des Leerverkaufs

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem fallenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.