40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

DAX: Angriff ist die beste Verteidigung

14.04.2014 – 15:45 Uhr: Eine Fülle an schlechten Nachrichten ergießt sich im Moment über die weltweiten Finanzmärkte. 

Ganz oben auf der Liste steht die Krise um die Ostukraine, die die bisherige Krim-Krise abgelöst hat. Die prorussischen Separatisten, die Verwaltungsgebäude besetzt haben, haben ein Ultimatum der Regierung in Kiew verstreichen lassen. Viele Marktteilnehmer befürchten nun, dass die Situation eskalieren könnte. Aber auch die laufende Berichtssaison in den USA verheißt derzeit nicht allzu viel Gutes. Am Freitag vergangener Woche hatte die Bank JPMorgan an der Wall Street für Ernüchterung gesorgt.

Neben den zurzeit geopolitischen Risiken gab es vor allem von den US-Indizes erheblich Störfeuer. Die Technologieaktien jenseits des Atlantiks, die in jüngster Vergangenheit den Anlegern große Freude bereitet haben, wurden verkauft. Aber auch deutsche Nebenwerte standen auf der Verkaufsliste.

Am heutigen Tag stehen neben den Quartalszahlen von Citigroup die Einzelhandelsumsätze in den USA auf der Agenda. Weitere US-Banken wie Goldman Sachs, Morgan Stanley, und Bank of America werden in dieser Woche Einblick in ihre Geschäftszahlen gewähren. Von der Konjunkturseite werden das Bruttosozialprodukt in China, der ZEW-Index hierzulande und wichtige Einkaufsmanagerindizes mit Spannung erwartet.

Zur Stunde haben die Bullen eine Gegenoffensive, ganz nach dem Motto, „Angriff ist die beste Verteidigung“, gestartet. Aktuell liegt der DAX wieder oberhalb des Preisbereichs bei 9.300 Punkten. Leicht abwärts geht es in der heutigen Handelssitzung beim EUR-USD. Leicht zulegen kann dagegen der Goldpreis, der momentan um 0,5% über den Notierungen vom Freitag vergangener Woche liegt.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Bevor Sie traden

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Futures

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Aktien erklärt

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

     

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.