Dax setzt zurück – Warten auf Janet Yellen

26.02.2014 - 17:03 Uhr: Zur Wochenmitte präsentiert sich der deutsche Aktienindex bis zum späten Nachmittag von seiner schwächeren Seite.

Selbst ein besser als erwartet ausgefallenes GfK-Konsumklima für den Monat März kann nicht verhindern, dass der hiesige Leitindex in der Spitze bis zu 0,7 Prozent abgeben muss. Vor der am Donnerstag Abend mit Spannung erwarteten Anhörung der neuen US-Notenbank-Chefin Janet Yellen vor dem amerikanischen Senat üben sich Investoren zunächst in Zurückhaltung. Sein Tagestief markiert der Dax bei rund 9.612 Punkten.

Wie so oft gesehen werden aber auch am heutigen Tage wieder temporäre Rücksetzer zum neuerlichen Einstieg genutzt. Neben den „Buy the Dip“-Strategen sorgen schließlich auch überraschend positive Daten aus dem US-amerikanischen Immobiliensektor für die aktuell laufende Erholungsbewegung. Demnach steigt die Zahl der Neubauverkäufe im Januar um 9,6 Prozent gegenüber dem Vormonat – und das trotz der extrem kalten Witterungsverhältnisse, die zuletzt noch die Arbeitsmarkdaten arg negativ in Mitleidenschaft gezogen hatten. Im Vorfeld waren Analysten noch von einem Rückgang um circa 3,1 Prozent ausgegangen.

Bei momentan 9.657 Punkten weist der der Dax einen Abschlag von 0,4 Prozent aus. Der Euro verliert 0,5 Prozent auf 1,3670 US-Dollar. Gold muss nach dem imposanten Anstieg der letzten Handelstage ebenfalls Federn lassen und gibt aktuell 1,2 Prozent auf 1.324 US-Dollar nach.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Aktien-Handel

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

  • Orderarten

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen; lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Einführung

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.