DAX in der Gegenoffensive

29.01.2014 – 09:10 Uhr: Am gestrigen Handelstag ging es auf dem Frankfurter Börsenparkett wieder aufwärts, nachdem der DAX drei Tage in Folge den Rückwärtsgang eingelegt hatte. 

Dabei konnten sich die Anleger über fast durchweg positive Nachrichten freuen. Ein starkes Verbrauchervertrauen in den Vereinigten Staaten, die starke Intervention der türkischen Zentralbank zur Stützung der Lira und zu guter Letzt erfreuliche Quartalszahlen einiger Konzerne wie beispielsweise Siemens sorgten für Pluszeichen auf der Kurstafel.

Auch am heutigen Tag steht die Ampel auf Grün. Kurz vor der Börsensitzung konnte der GfK-Konsumklimaindex überzeugen. Allgemein wurde mit einem Wert von 7,6 bis 7,7 gerechnet. Der für Februar vorausberechnete Index lag mit 8,2 darüber. Interessant könnte es dann gegen Abend werden. Die US-Notenbank fed wird um 18.30 Uhr deutscher Zeit mögliche weitere geldpolitische Maßnahmen bekanntgeben. Marktteilnehmer erwarten eine weitere Drosselung der Anleihekäufe um weitere 10 Mrd USD auf 65 Mrd USD im Monat.

Zur Stunde notiert der deutsche Leitindex oberhalb der Marke bei 9.500 Punkten. Damit konnte die charttechnische Unterstützung bei 9.425/9.426 Zählern zurückerobert werden. Dennoch sollte ein Schlusskurs oberhalb dieses Bereichs abgewartet werden. Nichts Neues gibt es dagegen an den Devisenmärkten. Der EUR-USD hat so seine liebe Mühe mit dem Preislevel bei 1,37 USD. Beim Goldpreis geht es weiter gen Süden. 

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Orders - Stops und Limits

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Warum braucht man einen Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

  • Der Handel mit ETPs

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.