40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

DAX: Kursimpulse aus China

21.01.2014 – 09:10 Uhr: Infolge des gestrigen Feiertags in den USA und der geschlossenen Wall Street gab es keine nennenswerten Impule für den heimischen Aktienmarkt. Der DAX schloss leicht unter dem Indexstand der Vorwoche.

Ein wenig besser sieht es dagegen für die heutige Börsensitzung aus. Dabei bekommen die Bullen hierzulande Schützenhilfe von den Handelsplätzen in Fernost. Die asiatischen Finanzmärkte konnten von einer Liquiditätsspritze der chinesischen Zentralbank profitieren. In Japan könnten die Währungshüter bereits in Kürze entsprechende geldpolitische Maßnahmen beschließen.

Am heutigen Tag warten viele Marktteilnehmer auf neue Hinweise über den Zustand der deutschen Wirtschaft. Auskunft darüber sollen die aktuellen ZEW-Konjunkturerwartungen geben. Allgemein wird mit einer weiteren Stimmungsaufhellung gerechnet. Ansonsten bleibt es aus fundamentaler Sicht heute eher ruhig.

Der DAX startet heute freundlich in den Handel und steuert mit aktuell 9.732 Punkten auf das zuletzt erreichte neue Jahreshoch bei 9.791 Zählern hin. Der EUR-USD tendiert zur Stunde leichter und testet den steigenden gewichteten 200-Tage-Durchschnitt bei momentan 1,3533 USD. Ebenfalls schwächer zeigt sich der Goldpreis

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Marktteilnehmer

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Warum braucht man einen Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

  • Bevor Sie traden

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.