DAX: Neues Kapitel im Geschichtsbuch aufgeschlagen

02.12.2013 – 9:15 Uhr: Die jüngste Kursentwicklung auf dem Frankfurter Börsenparkett wirkt für die meisten Marktteilnehmer, vor allem für die Bären, fast schon beängstigend. 

Mit 9.405 Punkten schloss der DAX am letzten Tag der vergangenen Woche erstmals oberhalb der Marke bei 9.400 Zählern und hatte damit ein weiteres Kapitel im Börsengeschichtsbuch aufgeschlagen. Schützenhilfe erhalten die Bullen momentan von der Saisonalität. Gerade die letzten drei Monate gehören zu den stärksten eines Jahres. Im Oktober konnten die heimischen Blue Chips über 3% und im November um mehr als 4% an Wert gewinnen. Statistisch betrachtet könnte es folglich auch im Dezember weiter aufwärts gehen.

Am ersten Handelstag im Dezember ist der deutsche Leitindex mit einem leichten Kursplus in die neue Handelswoche gestartet. Infolge des verkürzten Handels an der Wall Street („Black Friday“) gab es kaum Impulse für die europäischen Börsen. Auch die Vorgaben von den asiatischen Finanzmärkten ließen zu wünschen übrig. Großartige Nachrichten, die die Aktienmärkte beflügeln könnten, stehen heute nicht an. Erst im Laufe der Woche werden einige Konjunkturdaten erwartet. In diesem Kontext steht im Besonderen der zum Wochenausklang anstehende, monatliche US-Arbeitsmarktbericht im Fokus. Zudem tagt der Rat der Europäischen Zentralbank EZB. Der EUR-USD pendelt zur Stunde um die Marke bei 1,36 USD. Die Gemeinschaftswährung versucht derzeit die Rückkehr in den Aufwärtstrendkanal. Dies wäre bei Notierungen oberhalb des Bereichs bei 1,3620 USD der Fall. Der Goldpreis bewegt sich weiterhin gen Süden. 

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Bevor Sie traden

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Stops

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Unsere Plattform

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. In diesem Kontext veranschaulichen wir anhand von Praxis-Beispielen, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkte via CFD gehandelt werden können. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.