Dax startet erneut schwach – Alcoa überrascht mit Zahlen

Der deutsche Leitindex startet zur Wochenmitte erneut mit Verlusten. Trotz guter Vorgaben aus Asien konnten die europäischen Märkte zum morgen den schwachen US-Handel nicht gänzlich ausgleichen.

Die Zweifel, den US-Haushalt früher oder später durch das Parlament billigen zu lassen, sind zwar gering, allerdings belastet der Zustand der Schwebe die Börsen. Unsicherheit ist Gift für die Märkte und so verwundert ein schwacher Handelsstart kaum. Der Dax notiert zum morgen bei ca. 8.550 Punkten und damit leicht im Minus. Mit der zuletzt schwachen Tendenz scheint die Korrekturbewegung weiterhin intakt. Kurse unter dem bisherigen Korrekturtief bei 8.510 würden die Bewegung dann wohl in tiefere Regionen bringen.

Gute Daten kamen derweil von dem größten Aluminiumhersteller Alcoa. Wie gewohnt eröffnet der US-Konzern die Bilanzsaison. Alcoa kann, trotz gesunkener Aluminiumpreise seinen Gewinn pro Aktie nahezu verdoppeln. Das Unternehmen gilt als Indikator für die amerikanische Konjunktur und schürt Hoffnung für eine weiter anziehende Konjunktur. Die auch in Euro gehandelte Aktie legt um mehr als 4 Prozent zu.

Schwung könnte im Laufe des Tages die Zahlen der hiesigen Produktion des produzierenden Gewerbes und der Inhalt des US Sitzungsprotokoll bringen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Futures

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Kosten und Finanzierung

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

  • Arten von Risiken

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.


Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.