S&P 500: Kreuzunterstützung muss es richten

07.04.2017 – 12:00 Uhr (Werbemitteilung): Der marktbreite US-Index S&P 500 befindet sich, wie der Blick auf den Tageschart verrät, derzeit im Korrekturmodus

bg_us_trader_charts_1499965
Quelle: Bloomberg

Zuletzt fiel den Bären das 23,6%-Fibonacci-Retracement bei 2.360 Punkten in die Hände. Allerdings schützt im Augenblick eine Kreuzunterstützung vor deutlichen Kursverlusten. Dies sind die steigende einfache 50-Tage-Durchschnittslinie bei momentan 2.347 Zählern, der kurzfristige Aufwärtstrend – die Unterseite des im Februar dieses Jahres nach oben verlassenen aufsteigenden Dreiecks – sowie das 38,2%-Fibonacci-Niveau bei 2.336 Punkten.

Die genannten Chartmarken müssen sich momentan erneut einem Test unterziehen. Wird dieser mit Bravour bestanden und das 23,6%-Retracement bei 2.360 Zählern zurückerobert, wäre das Jahreshoch bei 2.401 Punkten vom 1. März das charttechnische Ziel.

Erhöht sich dagegen der Abgabedruck und die erwähnte Kreuzunterstützung wird unterschritten, droht dem S&P 500 ein Kursrückgang bis zum 50%-Fibonacci-Level bei 2.316 Zählern. Darunter liegt im Tageschart die obere Begrenzung der erwähnten Dreiecksformation bei 2.299/2.304 Punkten. 

S&P 500 auf Tagesbasis

S&P_040717
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Preisberechnung

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

  • Limits

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Stops

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.