Nasdaq 100: Trendwende ad acta gelegt

28.06.2016 – 11:55 Uhr: Die charttechnische Verfassung der US-amerikanischen Technologiebörse ist alles andere als rosig.

bg_nasdaq 1
Quelle: Bloomberg

Versuche, den seit Dezember 2015 intakten Abwärtstrend zu überwinden, waren zuletzt mehrmals gescheitert. Der Vormarsch gen Norden erlahmte. Dann schlug in der vergangenen Woche das Brexit-Votum den Marktteilnehmern an der Wall Street gehörig auf den Magen.

Zuletzt musste im Wochenchart die horizontale Unterstützung bei 4.400 Punkten den Bären überlassen werden. Auch der gewichtete 40-Wochen-Durchschnitt, der momentan eher richtungslos tendiert, konnte die Talfahrt nicht aufhalten. Zudem rutschte der Nasdaq 100 unter das 50%-Fibonacci-Retracement bei 4-304 Zählern.

Im Augenblick wird das 61,8%-Retracement bei 4.200 Punkten getestet. Diese Fibonacci-Unterstützung sollte nach Möglichkeit verteidigt werden. Ansonsten könnte es recht zügig in Richtung der unteren mittelfristigen Aufwärtstrendkanallinie bei aktuell 4.020 Zählern gehen.

Eine Wideraufnahme der Aufwärtsbewegung könnte sich als recht schwierig erweisen. Gen Norden sind auf dieser Zeitebene sechs Widerstände auszumachen. Dies sind die Fibonacci-Retracements bei 4.304, 4.406 und 4.534 Punkten. Ebenfalls könnten die genannte Glättungslinie bei momentan 4.384 Zählern, die waagerechte Trendgerade bei 4.400 Punkten sowie der eingangs erwähnte Abwärtstrend bei 4.480 Zählern Probleme bereiten.

Nasdaq 100 auf Wochenbasis

Nasdaq_062816
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Forex-Handel

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Warum braucht man einen Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

  • Trends

    Erfahren Sie, wie Analysten Charts, nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren noch während sie sich bilden.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.