DAX: Entlastungsangriffe ohne Erfolg

28.08.2017 – 12:55 Uhr (Werbemitteilung): Das charttechnische Tor gen Norden bleibt aus charttechnischer Sicht weiterhin verschlossen. 

bg_frankfurt_7453
Quelle: Bloomberg

In der vergangenen Woche hatte der deutsche Leitindex mehrere Male versucht, die obere Trendlinie des seit Ende Juni dieses Jahres intakten Abwärtstrendkanals bei aktuell 12.174 Punkten zu überwinden. Sämtliche Angriffe blieben jedoch ohne Erfolg.

Der DAX hat zum Wochenbeginn den Rückzug angetreten und erwartungsgemäß die zur waagrechten Trendlinie bei 12.068/12.082 Zählern ins Visier genommen. Um diese Chartmarke streiten sich nun Bullen und Bären. Darunter sind mit dem 61,8%-Fibonacci-Retracement bei 12.032 Punkten und dem steigenden einfachen 200-Tage-Durchschnitt bei momentan 12.030 Zählern zwei weitere Verteidigungslinien auszumachen. Zusätzlich Rückendeckung könnte es von der psychologischen Marke bei 12.000 Punkten geben.

Können dennoch der Trendkanal sowie das 50,0%-Fibonacci-Level bei 12.208 Zählern nach oben verlassen werden, bestünde Erholungspotenzial bis in den Kursbereich bei 12.356/12.490 Punkten. Hier liegen im Tageschart der fallende 50-Tage-Durchschnitt, das 38,2%-Fibonacci-Level sowie die alt bekannte Schiebezone. 

DAX auf Tagesbasis

DAX_082817
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Häufige Fehler beim Trading

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Möglichkeiten zum Handel

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Handel mit CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

     

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.