DAX: Bullen geben das Zepter nicht aus der Hand

24.10.2013 – 10:57 Uhr: Der Blick auf den Kursverlauf des deutschen Aktienmarktes mit Hilfe der Point & Figure-Charts macht Freude.

Im Bereich bei 8.400 Punkten konnte ein Doppelhoch signifikant überwunden werden. Der DAX konnte daraufhin ein neues Hoch nach dem anderen erklimmen. Aufgrund der Chartformation errechnet sich ein technisches Kursziel von 9.300 Punkten.

Im Gegensatz zum herkömmlichen und weit verbreiteten Kerzenchart ist von einer Korrektur im Point & Figure-Chart noch nichts zu sehen. Der DAX hält sich weiterhin in einer X-Spalte(steigende Notierungen) auf. Erst bei einer Umkehr von 300 Indexpunkten auf 8.600 Punkten würde sich das hiesige Börsenbarometer in einer Korrekturphase befinden. Dies wäre jedoch noch kein Verkaufssignal. Erst bei Notierungen von unter 7.700 Punkten sollte ein Ausstieg in Erwägung gezogen werden.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Futures

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Möglichkeiten zum Handel

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Ihr Handelsplan

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.