S&P 500: Von einer Korrektur keine Spur

19.12.2017 – 10:55 Uhr (Werbemitteilung): Die Rekordjagd an der Wall Street geht weiter. Die jüngste Mini-Korrektur wurde erst kürzlich beendet. Neue Höchststände sind wahrscheinlich. 

bg_nyse_traders_1389570
Quelle: Bloomberg

Anfang Dezember hatte der S&P 500 die obere Aufwärtstrendkanallinie erreicht. Von dieser Chartmarke war der marktbreite US-Index nach unten abgeprallt. Es folgte eine Konsolidierung bis in die Nähe des 261,8%-Fibonacci-Verlängerungsniveaus bei 2.612 Punkten. Zuvor konnte die sehr steile Aufwärtstrendlinie  bei aktuell 2.650 Zählern weitere Kursverluste verhindern.

Anschließend ging es für den S&P 500 wieder gen Norden. Das bis dato gültige Rekordhoch bei 2.665 Punkten vom 4. Dezember konnte zuletzt überwunden werden. Des Weiteren gelang der Sprung über die obere Trendkanallinie. Die technische Ampel ist wieder auf Grün gesprungen. Das 423,6%-Fibonacci-Level bei 2.735 Zählern ist nun das nächste charttechnische Etappenziel.

Nach dem jüngsten Ausbruch nach oben könnte es zu einem Rücksetzer bis zur oberen Trendkanallinie bei momentan 2.674 Punkten kommen. Ein Test des einstigen Rekordhochs bei 2.665 Zählern sollte ebenfalls charttechnisch nicht überbewertet werden. 

S&P 500 auf Tagesbasis

S&P_121917
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Vorteile und Begrenzungen

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Bevor Sie traden

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Arten von ETPs

    Erfahren Sie, wie börsennotierte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.