DAX: Abgabedruck letztendlich zu groß

28.06.2017 – 11:15 Uhr (Werbemitteilung): Der kurzfristige Aufwärtstrend stand mehrere Tage unter Beschuss. 

bg_dax_1369829
Quelle: Bloomberg

Gestern war der Abgabedruck aber zu groß und die besagte Unterstützung wurde unterschritten. Auch die Unterseite der Schiebezone bei 12.662/12.660 Zählern fiel in die Hände der Angebotsseite. Dies könnte nun der Startschuss für eine technische Korrektur gewesen sein.

Ausgehend von dem Jahreshoch bei 12.951 Punkten vom 20. Juni bis zum Verlaufstief von Anfang Februar haben wir im Tageschart des DAX die herkömmlichen Fibonacci-Retracements eingezeichnet. Im Augenblick streiten sich Bullen und Bären um das 23,6%-Niveau bei 12.602 Zählern. Darunter müsste mit weiteren Kursabschlägen bis zum ehemaligen Zwischenhoch bei 12.484 Punkten gerechnet werden.

Gelingt auf Schlusskursbasis die Verteidigung des erwähnten Fibonacci-Levels, wären der steigende einfache 50-Tage-Durchschnitt bei momentan 12.647 Zählern sowie die untere Begrenzung der Trading Zone bei 12.662/12.660 Punkten die charttechnischen Anlaufstellen. 

DAX auf Tagesbasis

DAX_062817
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Populäre Charts

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Handel mit CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

     

  • Hebel und Margin

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.