40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

S&P 500: Rekordhoch noch immer nicht bezwungen

09.05.2017 – 14:15 Uhr (Werbemitteilung): Seit Ende April befindet sich der marktbreite S&P 500 wieder im Aufwind. 

bg_data_1227991
Quelle: Bloomberg

Zu diesem Zeitpunkt konnte mit dem Bruch der oberen kurzfristigen Abwärtstrendkanallinie die Korrektur beendet werden. Im Anschluss ging es peu à peu gen Norden. Am gestrigen Handelstag wurde das Zwischenhoch bei 2.401 Punkten von Anfang März erreicht.

Allerdings würde die technische Ampel erst oberhalb besagter Bestmarke auf Grün springen. Dies könnte dann einen mitunter starken Aufwärtsimpuls zur Folge haben. Aus charttechnischer Sicht bestünde dann Kurspotenzial bis zur oberen Trendlinie des seit Ende Dezember 2016 intakten Aufwärtstrendkanals bei aktuell 2.456 Zählern.

Die technischen Indikatoren unterstützen diese Annahme. Im Tageschart des S&P 500 ist der Relative Stärke-Index (RSI) zu sehen, den wir zu einem Trendfolgeindikator umfunktioniert haben. Oberhalb des Wertes von 50 liegt ein Aufwärtstrend vor, darunter entsprechend ein Abwärtstrend. Die Einstellung beträgt 21 Handelstage. Des Weiteren sind auf dieser Zeitebene die zwei exponentiellen 5- und 12-Tage-Durchschnittslinie dargestellt. Hier wird das klassische Cross-Over-Verfahren angewendet. Kreuzt die kurze Glättungslinie den längeren Durchschnitt von unten nach oben, wird ein Kaufsignal generiert. Umgekehrt würde sich ein Engagement nicht aufdrängen. Am 20. April schloss der modifizierte RSI oberhalb der Marke bei 50. Wenige Tage darauf wurde dieses Einstiegssignal durch die gleitenden Durchschnitte bestätigt. Die 5-Tage-Linie lag über dem 12-Tage-Durchschnitt auf Schlusskursbasis.

Dennoch sollte der Sprung über das Rekordhoch bei 2.401 Punkten abgewartet werden. Bleibt dieser aus, müsste nach charttechnischer Interpretation mit einer neuerlichen Konsolidierung gerechnet werden. Neben den exponentiellen 5- und 12-Tage-Durchschnittslinien bei 2.396/2.387 Zählern sichern der zuletzt zurückgewonnene Aufwärtstrend bei momentan 2.376 Punkten sowie das 23,6%-Fibonacci-Niveau bei 2.361 Zählern nach unten ab. 

S&P 500 auf Tagesbasis

S&P_050917
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Preisberechnung und Gewichtung

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Häufige Technische Fehler

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Wege des Leerverkaufs

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem fallenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.