S&P 500: Kreuzwiderstand voraus

21.04.2017 – 10:45 Uhr (Werbemitteilung):Der marktbreite US-Index konnte das 38,2%-Fibonacci-Niveau bei 2.336 Punkten verteidigen. 

bg_nyse_traders_1389566
Quelle: Bloomberg

In der gestrigen Börsensitzung schloss der S&P 500 punktgenau an der zuvor unterschrittenen Aufwärtstrendlinie bei aktuell 2.357 Zählern. Knapp darüber liegt der steigende einfache 50-Tage-Durchschnitt. Die genannte Chartmarke, wie aber auch das 23,6%-Retracement bei 2.361 Punkten sollten nachhaltig überwunden werden. Anschließend müsste noch die obere Abwärtstrendkanallinie bei momentan 2.369 Zählern aus dem Weg geräumt werden. Die nächsten Anlaufstellen wären dann die Zwischenhochs bei 2.378 und 2.391 Punkten von Anfang April und Mitte März dieses Jahres.

Bleibt der beherzte Sprung über die erwähnten Widerstände aus, könnte es erneut abwärts gehen. In diesem Fall könnte das 38,2%-Fibonacci-Level bei 2.336 Zählern erneut angestrebt werden. Aber auch Kursverluste bis zur unteren Abwärtstrendkanallinie bei aktuell 2.318 Punkten sollten dann in Betracht gezogen werden. Etwa in diesem Bereich ist das 50,0%-Retracement auszumachen.

S&P 500 auf Tagesbasis

S&P_042117
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Wege Risiken einzugrenzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

  • Warum braucht man einen Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

  • Stops

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.