Nasdaq 100: Höher, immer höher

02.02.2017 – 12:15 Uhr: Die Stimmung an der US-amerikanischen Technologiebörse ist nach wie vor ausgelassen.

bg_nasdaq 1
Quelle: Bloomberg

Der Nasdaq 100 stürmt von einem neuen Hoch zum nächsten. Der signifikante Bruch der steigenden Widerstandslinie zu Beginn dieses Jahres löste einen wahren Kaufrausch aus.

Mittelfristig könnte der Nasdaq 100 seine Kletterpartie fortsetzen. Nicht nur der steigende gewichtete 40-Wochen-Durchschnitt spricht für diese Annahme. Auch die Bollinger Bänder auf Wochenbasis stoßen ins gleiche Horn. Das auf dieser Zeitebene dargestellte Handelssystem, bestehend aus den besagten Bollinger Bändern mit den Einstellungen 40 Wochen und eine Standardabweichung, hatte im Juli 2016 mit dem Schlusskurs oberhalb des oberen Bandes ein mittelfristiges Kaufsignal generiert. Dieses hat weiterhin Gültigkeit. Die ehemalige Aufwärtstrendlinie, die im Januar des vergangenen Jahres unterschritten wurde, fungiert bei aktuell 5.300 Punkten als charttechnisches Kursziel.

Kurzfristig sieht es dagegen nach einer kurzen Pause aus. Im Tageschart haben sowohl der Commodity Channel Index (CCI) als auch der relative Stärke-Index (RSI) die überkauften Zonen nach unten verlassen und den Startschuss einer möglichen Konsolidierung gegeben. Korrekturpotenzial besteht bis zur erwähnten steigenden Widerstandslinie bei momentan 4.975 Zählern. In diesem Bereich verläuft in etwa auch das obere Bollinger Band.

Nasdaq 100 auf Wochenbasis

Nasdaq_020217
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Forex Märkte

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Häufige Technische Fehler

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Bevor Sie traden

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.