S&P 500: Kursaufstieg könnte fortgesetzt werden

21.11.2016 – 12:25 Uhr (Werbemitteilung): Der marktbreite S&P 500 hat seine Rekordstände wieder im Visier.

bg_us_flag_509619
Quelle: Bloomberg

Die seit dem Sommer dieses Jahres andauernde Seitwärtsphase könnte bereits in Kürze nach oben verlassen werden.

Im Vorfeld der US-Präsidentschaftswahl wurde die Unterseite der Schiebezone bei 2.120/2.137 Punkten kurzzeitig unterschritten. Allerdings hatte der steigende gewichtete 40-Wochen-Durchschnitt den S&P 500 wieder gen Norden gezogen. Die erwähnte Chartmarke konnte zurückgewonnen werden. Anschließend ging es wieder in Richtung der Höchststände bei 2.188/2.194 Zählern.

Gelingt der Ausbruchsversuch, könnte der US-Index aus charttechnischer Sicht in den Bereich bei 2.430 Punkten vorstoßen. Hier liegt im Wochenchart die 161,8%-Extension. Dabei wurde die Aufwärtsbewegung von Anfang Februar bis Mitte August dieses Jahres berücksichtigt.

Wenngleich die Chancen auf eine Fortsetzung der Kletterpartie angesichts gültiger Kaufsignale bei einigen technischen Indikatoren recht hoch sind, sollte ein Wochenschlusskurs oberhalb der Rekordstände abgewartet werden. Anderseits könnte der S&P 500 nach unten drehen. In diesem Szenario könnte es zu einem neuerlichen Test der waagerechten Trendlinie bei 2.120/2.137 Zählern kommen. Bei momentan 2.136 Punkten verläuft auf dieser Zeitebene die genannte Glättungslinie.

S&P 500 auf Wochenbasis

S&P_112116
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Handel mit CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

     

  • Kosten und Finanzierung

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

  • Orders - Stops und Limits

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.