40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

S&P 500: Rekordstände wieder im Fokus

11.11.2016 – 12:20 Uhr (Werbemitteilung):Bereits im Vorfeld der US-Präsidentschaftswahl befand sich der S&P 500 im Korrekturmodus.

bg_us_traders_1486529
Quelle: Bloomberg

Dabei wurde in der Vorwoche die waagerechte Trendlinie bei 2.120/2.137 Punkten sowie der gewichtete 40-Wochen-Durchschnitt unterschritten. Auch das 23,6%-Fibonacci-Retracement bei 2.103 Zählern musste kurzzeitig den Bären überlassen werden.

Kurz nach dem Wahlsieg von Donald Trump hat der marktbreite US-Index eine Gegenbewegung gestartet. Infolgedessen konnten die erwähnten Chartmarken zurückgewonnen werden. Im Augenblick läuft im Wochenchart der Versuch, die seit Mitte August intakte Abwärtstrendlinie bei aktuell 2.160 Punkten zu überwinden. Darüber ist im Bereich bei 2.188/2.194 Zählern eine Reihe von mehreren Verlaufshochs auszumachen. Bei einem Schlusskurs oberhalb des genannten Widerstands würde beim S&P 500 die technische Ampel wieder auf Grün springen.

S&P 500 auf Wochenbasis

S&P_111116
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Trends

    Erfahren Sie, wie Analysten Charts, nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren noch während sie sich bilden.

  • Arten von ETPs

    Erfahren Sie, wie börsennotierte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Aktien-Handel

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.