MDAX: Kurzfristiger Rückschlag

23.08.2016 – 11:15 Uhr (Werbemitteilung): Erst kürzlich gelang dem heimischen Nebenwerteindex der Sprung über die bis zu diesem Zeitpunkt gültigen Rekordstände.

bg_data_trader_892776
Quelle: Bloomberg

Damit war die technische Ampel auf Grün gesprungen. Nach diesem Trendausbruch kam es recht schnell zu einer Korrektur. Infolgedessen ist der MDAX wieder unter die historischen Hochs bei 21.642/21.685 Punkten gerutscht.

Infolge der Konsolidierung hat sich auf Tagesbasis eine Fortsetzungsformation in Form einer Flagge gebildet. Die obere Begrenzung der genannten Chartformation liegt bei aktuell 21.590 Zählern. Im Augenblick notieren die Nebenwerte darüber. Gelingt auf Schlusskursbasis dann noch erneut der Bruch des Widerstands bei 21.642/21.685 Punkten nach oben, könnte die Aufwärtsbewegung fortgesetzt werden.

Erstes Etappenziel wäre dann die psychologische Marke bei 22.000 Zählern. Anschließend bestünde aus charttechnischer Sicht weiteres Kurspotenzial bis in den Bereich bei rund 23.570 Zählern. Hierbei haben wir die jüngste und seit Ende Juni dieses Jahres andauernde Aufwärtsbewegung um die 161,8%-Fibonacci-Extension verlängert.

Kommt es hingegen nicht zu einem Ausbruch aus der Flaggenformation und zu einem Rückzug gen Süden, verfügt der MDAX auf dieser Zeitebene über zwei zuverlässige Unterstützungen. Dies sind zum einen der steigende gewichtete 38-Tage-Durchschnitt bei aktuell 21.238 Punkten und zum anderen die waagerechte Trendlinie bei 20.912/20.933 Zählern.  

MDAX auf Tagesbasis

MDAX_082316
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Orders - Stops und Limits

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Warum braucht man einen Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

  • Risiken einschätzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.