Dow Jones: Kurzfristiger Abwärtstrendkanal im Weg

23.05.2016 – 11:30 Uhr: Die aus dem vergangenen Jahr stammende Abwärtstrendlinie wurde zuletzt erfolgreich getestet.

bg_wall_street_973269
Quelle: Bloomberg

Davon konnte sich der US-amerikanische Leitindex zuerst nach oben entfernen. Allerdings war der Befreiungsschlag nur von kurzer Dauer. Zurzeit ist die genannte Chartmarke bei aktuell 17.520 Punkten erneut in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Zudem hat sich im Tageschart ein Abwärtstrendkanal etabliert.

Damit es in Richtung der psychologischen Marke bei 18.000 Zählern gehen kann, sollte zum einen die erwähnte Trendlinie erneut verteidigt und zum anderen die Oberseite des genannten Abwärtstrendkanals bei momentan 17.785 Punkten bezwungen werden. Scheitert dieses Vorhaben und der Dow Jones Industrial rutscht unter die abwärts gerichtete Trendlinie bei 17.520 Zählern, wäre die untere Trendkanallinie bei derzeit 17.360 Punkten das charttechnische Ziel.

Dow Jones Industrial auf Tagesbasis

Dow_052316
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Dividenden

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

  • Der Handel mit ETPs

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Börsen und Preisbildung

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.