40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

DAX: Charttechnischer Rückschlag

10.12.2015 – 11:00 Uhr: Die Enttäuschung über die jüngsten Kursabschläge dürfte auf dem Frankfurter Börsenparkett recht groß sein.

bg_data_trader_892776
Quelle: Bloomberg

Charttechnisch betrachtet war die Tauchfahrt des deutschen Leitindex ein herber Rückschlag.

Ende November konnte ein wichtiger Kreuzwiderstand bezwungen werden. Dieser bestand aus der oberen Trendlinie des seit April dieses Jahres bestehenden Abwärtstrendkanals bei aktuell 10.900 Zählern, der psychologischen Preisregion bei 11.000 Punkten, dem einfachen 200-Tage-Durchschnitt bei momentan 11.085 Zählern und dem 38,2%-Fibonacci-Retracement bei 11.224 Punkten. Recht zügig ging es in Richtung 11.431/11.434 Zählern.

Nach dem Sprung über das Widerstandsbündel sah es danach aus, als wäre das Erreichen der nächsten „runden“ Zahl bei 12.000 Zählern nur eine Frage der Zeit. Doch dann trat EZB-Chef Mario Draghi als Spielverderber auf und beendete die Kletterpartie abrupt. Der DAX verlor den Halt und rauschte in die Tiefe. Infolgedessen hatten die Anleger die Rückkehr in den besagten Trendkanal zu verdauen. Die genannten und zuvor eroberten Chartmarken wurden ebenfalls unterschritten und stehen nun erneut als Widerstände im Weg. Das 50%-Retracement bei 10.861 Punkten sowie die gewichtete 200-Tage-Glättungslinie bei 10.795 Zählern fielen ebenfalls der Angebotsseite in die Hände. Die nächste Anlaufstelle im Tageschart ist das 61,8%-Fibonacci-Level bei rund 10.500 Punkten. Diese Unterstützung wurde bereits Mitte November erreicht. Von dieser Chartmarke konnte sich das heimische Börsenbarometer nach oben entfernen.

Eine solche Entwicklung wäre bei einem neuerlichen Test der genannten Unterstützung bei 10.500 Punkten auch diesmal denkbar. Rückendeckung könnte der DAX von einer Jahresendrally bekommen. Diese beginnt, statistisch betrachtet, Mitte dieses Monats und endet Anfang Januar des Folgejahres. In der jüngsten Vergangenheit fielen in diesem Zeitraum mitunter deutliche Kursgewinne an.

DAX auf Tagesbasis

DAX
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Aktien erklärt

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

     

  • Rohstoffe erklärt

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Was ist ein Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.