DAX: Erholung stößt auf Widerstand

28.08.2015 – 13:25 Uhr: Nach dem Kursdesaster zum Wochenauftakt war der deutsche Leitindex stark überverkauft.

bg_trading_floor_13313521
Quelle: Bloomberg

Kurz nach dem Erreichen des Zwischentiefs bei 9.338 Punkten auf Intra-Day-Basis wurde eine technische Gegenbewegung eingeläutet. Bislang scheint die Verteidigung der psychologischen Marke bei 10.000 Zählern zu gelingen. Für den DAX wäre dies ein wichtiger Schritt.

Allerdings verliert die Erholung zurzeit ein wenig an Kraft. Grund ist die untere Trendlinie des seit April dieses Jahres gültigen Abwärtstrendkanals bei momentan 10.400 Punkten. Diese Hürde bereitet den Bullen einige Probleme.

Scheitert die Rückkehr in den besagten Trendkanal, könnte es wieder ganz schnell in Richtung der „runden“ Zahl bei 10.000 Zählern gehen. Für die weitere Entwicklung des DAX wäre eine Verteidigung der besagten Marke immens wichtig. Dabei sollte der DAX am Ende dieses Monats darüber schließen.

In diesem Fall könnten die Anleger das derzeitige Kursniveau zum Einstieg nutzen und das Börsenbarometer in die Höhe hieven. Bei einem Sprung über die untere Trendkanallinie bestünde aus rein charttechnischer Sicht weiteres Erholungspotenzial bis zum 61,8%-Retracement bei 10.532 Punkten. Nächste Anlaufstelle wäre dann die psychologische Preisregion bei 11.000 Zählern.

DAX auf Tagesbasis

DAX_082815
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Orderarten

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen; lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Limits

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Einführung

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.