DAX: Zurück auf Los

12.08.2015 – 14:45 Uhr: Die massive Abwertung des Yuan durch die chinesische Zentralbank war für den deutschen Leitindex ein gehöriger Schlag ins Kontor.

bg_data_trader_892776
Quelle: Bloomberg

Vor allem haben die exportorientierten DAX-Mitglieder das Nachsehen. Die unlängst begonnene Gegenbewegung endete abrupt.

Innerhalb von zwei Handelstagen hat das heimische Börsenbarometer mehr als 600 Indexpunkte verloren. Nun steht zum wiederholten Mal eine wichtige Kreuzunterstützung im Rampenlicht. Es handelt sich hierbei um die psychologische Marke bei 11.000 Punkten, die nun erneut versucht, die Bären in Schach zu halten. Schützenhilfe erhält der DAX von der einfachen und exponentiellen 200-Tage-Durchschnittslinien.

Vor allem die einfache Glättungslinie bei momentan 10.976 Zählern konnte bereits Anfang Juli Schlimmeres verhindern. Die exponentielle Durchschnittslinie bei aktuell 10.993 Punkten wurde im vergangenen Monat schnell wieder zurückerobert.

Beim deutschen Leitindex wurden innerhalb kürzester Zeit mehrere Unterstützungen förmlich überrannt. Sollte die Verteidigung der genannten Unterstützungen gelingen, könnte es zu einer Erholung bis zum Fibonacci-Retracement (23,6%) bei 11.250 Zählern, zur waagerechten Trendlinie bei 11.454/11.467 Punkten sowie zum Kreuzwiderstand bei 11.650/11.692 Zählern kommen. Aus dem Schneider wären die Blue Chips jedoch erst oberhalb der letztgenannten Barriere.

Gewinnt die Abwärtsbewegung an Kraft bei einem anschließenden Rutsch unter die erwähnten Unterstützungen, wäre im Tageschart das 61,8%-Retracement bei 10.532 Punkten das nächst Ziel auf dem Weg gen Süden.

DAX auf Tagesbasis

DAX_081215
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Indizes erklärt

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Limits

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Das Wichtigste zum Forexhandel

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.