Dow Jones: Pattsituation hält an

29.05.2015 – 10:30 Uhr: Der US-amerikanische Leitindex hat zuletzt Fortschritte gemacht. Dennoch warten die Anleger an der Wall Street weiterhin vergebens auf die Initialzündung.

bg_wall_street_958652
Quelle: Bloomberg

Der Widerstand bei 18.200/18.284 Punkten wackelt zunehmend, stellt sich jedoch weiterhin den Bullen in den Weg.

Erst bei einem Schlusskurs oberhalb der seit Monaten andauernden Seitwärtsphase würde die technische Ampel auf Grün springen. Erstes Ziel wäre dann die nächste „runde“ Zahl bei 19.000 Zählern.

Kurzfristig denkbar ist eine neuerliche Korrektur. Davor brauchen die Marktteilnehmer keine allzu große Angst haben. Die steigende gewichtete 40-Wochen-Durchschnittslinie bei aktuell 17.835 Punkten hat sich in der jüngsten Vergangenheit bereits mehrmals als zuverlässige Unterstützung herausgestellt. Eine sehr stabile Verteidigungslinie ist im Bereich bei 17.150/17.115 Zählern auszumachen. Im Wochenchart laufen in dieser Preisregion die Unterseite der genannten Schiebezone sowie die untere mittelfristige Aufwärtstrendkanallinie zusammen.

Dow Jones Industrial auf Wochenbasis

DEM_DowJoneschart29052015
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Möglichkeiten zum Handel

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Arten von ETPs

    Erfahren Sie, wie börsennotierte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Risiken einschätzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.