Dow Jones: Neuerliche Korrektur

16.03.2015 – 13:00 Uhr: Die US-amerikanischen Indizes befinden sich im Augenblick im Korrekturmodus.

bg_dow jones
Quelle: Bloomberg

Zuvor konnte der Dow Jones Industrial mit dem Sprung über die obere Begrenzung der Schiebezone auf Wochenbasis ein neues Kaufsignal generieren. Im Anschluss gelangen weitere Rekordstände.

Die genannte Oberseite bei 18.106/18.89 Punkten, zwei ehemalige Verlaufshochs, konnte jedoch nicht nachhaltig auf Schlusskursbasis  überwunden werden. Der Dow Jones Industrial hat sich zuletzt wieder in die Preisspanne zurückgezogen um womöglich Kraft für den nächsten Kursaufstieg zu tanken. Die steigende gewichtete 40-Wochen-Durchschnitt bei aktuell 17.608 Zählern sollte, wie bereits in der jüngsten Vergangenheit, nach unten absichern.

Oberhalb der Bestmarken bei 18.284/18.266 Punkten wäre die Konsolidierung beendet. Aus der Höhe der erwähnten Schiebezone errechnet sich ein charttechnisches Kursziel von 19.100 Zählern. Zuvor liegt im Wochenchart die steigende Widerstandslinie bei momentan 18.870 Punkten.

Dow Jones auf Wochenbasis

DEM_Dowchart-WO1603215
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Was ist ein ETP?

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Preisberechnung und Gewichtung

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Handel mit CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

     

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.