40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

DAX vor der Entscheidung

25.11.2014 – 11:00 Uhr: Die wenigsten Anleger hierzulande hätten vor einigen Wochen mit einer solchen Entwicklung beim DAX gerechnet. 

bg_dax_1173615
Quelle: Bloomberg

Die Lage hat sich spätestens mit dem Sprung über die 200-Tage-Durchschnittslinie deutlich verbessert. Dennoch steht dem Glück der Investoren ein wichtiger Widerstand im Weg.

Die Rede ist von der Oberseite der Seitwärtsphase bei 9.794/9.795 Punkten. Um diese Chartmarke streiten sich nun Bullen und Bären. Zuvor konnte die waagerechte Trendlinie bei 9.425 Zählern zurückerobert werden. Weitaus wichtiger ist jedoch, dass der DAX wieder oberhalb der gewichteten 200-Tage-Durchschnittslinie bei aktuell 9.433 Zählern liegt.

Die genannte Glättungslinie nimmt zur Identifizierung von Marktphasen eine wichtige Rolle ein. Hierbei wird die klassische Signalgenerierung infolge zu hoher Fehlsignale nicht berücksichtigt. Bedeutend ist die Richtung des Durchschnitts. Steigt der alt bekannte Trendfolgeindikator und der Kurs notiert darüber, ist die mittelfristige Hausse intakt. Umgekehrt liegt eine Baisse vor. Der 200-Tage-Durchschnitt wurde zwar Ende September unterschritten und drehte im weiteren Verlauf auch gen Süden. Allerdings wurde die Richtung nicht nachhaltig geändert. Wäre die Glättungslinie ausgehend von ihrem Hoch Ende Juli dieses Jahres um drei Prozent gefallen, hätte dies das Ende der seit 2012 andauernden Aufwärtsbewegung zur Folge gehabt. Zur Beruhigung der Anleger steigt der 200-Tage-Durchschnitt nun wieder.

Bei einem signifikanten Bruch der eingangs erwähnten Trendlinie bei rund 9.800 Punkten nach oben könnte die nächste Kursrakete gezündet werden. Dabei fungiert das Anfang Juli markierte Jahreshoch bei 10.50 Zählern als erstes charttechnisches Kursziel. Anschließend könnte dann die ehemalige unterschrittene untere Trendkanallinie bei momentan 10.270 Zählern ins Visier genommen werden. 

DAX auf Tagesbasis

DEM_Daxtageschart25112014
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Was ist ein ETP?

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Direct Market Access

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Forex Märkte

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.