DAX: Korrektur hält noch an

29.09.2014 – 11:00 Uhr: Bislang macht der September seinen Ruf als schwacher Börsenmonat alle Ehre. 

bg_dax_1369829
Quelle: Bloomberg

Statistisch betrachtet fallen in diesem Zeitraum Kursverluste an, die zurzeit allerdings noch moderat sind. Charttechnisch ist der deutsche Leitindex wieder in eine trendlose Marktphase zurückgekehrt.

Der gescheiterte Angriff auf die Oberseite der Seitwärtsphase bei 9.795/9.794 Punkten war der Startschuss für die derzeitige Korrektur. Infolgedessen mussten sowohl die waagerechte Trendlinie bei 9.631/9.647 Punkten als auch die flach verlaufende gewichtete 200-Tage-Durchschnittslinie bei aktuell 9.603 Punkten den Bären überlassen werden.

Im Augenblick streiten sich Angebot und Nachfrage um die Unterseite der besagten Seitwärtsphase bei 9.425 Zählern. Diese Unterstützung wird durch ein Fibonacci-Retracement bei 9.480 Punkten verstärkt. Diese Verteidigungslinien sollten nach Möglichkeit nicht überrannt werden. Ansonsten drohen weitere Kursverluste bis zum nächsten Fibonacci-Level bei 9.345 Zählern. 

DAX auf Tagesbasis

DEM-Daxtageschart29092014
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Aktien erklärt

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

     

  • Wege des Leerverkaufs

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem fallenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Möglichkeiten des Forexhandels

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.