Dow Jones: Entscheidung naht

02.04.2014 – 13:00 Uhr: Nach einer kurzen Schwächephase im März befindet sich der Dow Jones Industrial wieder im Vorwärtsgang.

Zuletzt gelang der Sprung über einen wichtigen Widerstand. Nun wartet das Ende Dezember markierte Jahreshoch auf die Bullen. Darüber hinaus wären sämtliche Widerstände eliminiert.

Die besagte steigende Widerstandslinie bei aktuell 16.410 Punkten konnte erst kürzlich signifikant nach oben durchbrochen werden. Damit ist der Dow Jones Industrial jedoch noch nicht ganz aus dem Schneider. Oberhalb des Verlaufshochs bei 16.594 Punkten würde die technische Ampel auf Tagesbasis auf Grün springen.

Unter Berücksichtigung der Korrekturphase von Ende Dezember 2013 bis Anfang Februar dieses Jahres könnte die Reise gen Norden bis 17.370 Punkten fortgesetzt werden. Mittelfristig sind weitaus höhere Notierungen möglich.

Die erwähnte eroberte Widerstandslinie fungiert nun als solide Unterstützung. Weitere Verteidigungslinien sind im Bereich bei 16.22/16.138 bzw. 15.620/15.739 Punkten auszumachen. Zusätzliche Rückendeckung gibt es von der 200-Tage-Durchschnittslinie bei momentan 16.043 Punkten.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Indizes erklärt

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Häufige Fehler beim Trading

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Einführung zu CFDs

    Dieses Kapitel  beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.