FTSE 100: Londoner Börse kommt nicht voran

28.03.2014 – 14:00 Uhr: Britische Aktien sind derzeit nicht bei den Investoren gefragt. Grund für diese Abstinenz könnte auch die charttechnische Verfassung der Londoner Börse sein.

Der FTSE 100 kommt nicht recht weg vom Fleck. Zu hartnäckig sind die Widerstände, die im Weg stehen.

Ein wenig bedenklich ist die Lage im Langfristchart auf Monatsbasis. Auf dieser Zeitebene sind im Bereich bei 6.754/6.770 bzw. 6.930/6.950 Punkten drei Gipfel zu sehen. Hierbei handelt es sich um ein Dreifachhoch, welches sich seit dem Jahr bis zum heutigen Tag erstreckt. Diese, auch als Dreifachspitze bekannte Chartformation, kündigt in der Regel eine Trendumkehr an.

Allerdings ist der FTSE 100 von einem solchen Szenario noch weit entfernt. Eine Trendumkehr wäre erst bei einem Rutsch unter die Nackenlinie vollendet. In diesem Fall müsste der britische Leitindex unter die waagerechte Schiebezone bei 6.125/5.987 Punkten sowie die untere Trendkanallinie bei momentan 6.435 Punkten sowie fallen. 

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Aktien-Handel

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

  • Möglichkeiten zum Handel

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Orderarten

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen; lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.