CAC 40: Pariser Börse wartet auf Initialzündung

28.03.2014 – 15:00 Uhr: Französische Aktien könnten bald wieder auf dem Einkaufszettel der Investoren stehen. Die Börse in Paris könnte unmittelbar vor einem neuen mittelfristigen Kaufsignal stehen.

Die Bullen bringen sich erneut in Stellung. Im Visier steht vor allem die horizontale Widerstandslinie bei 4.393/4.399 Punkten. Hierbei handelt es sich um die Obergrenze der horizontalen Schiebezone. Die Unterseite dieser Preisspanne bei 4.142/4.147 Punkten in Kombination mit der unteren Trendkanallinie bei momentan 4.170 Punkten sichert nach unten ab.

Bei einem Ausbruch gen Norden besteht aus rein technischer Sicht Aufwärtspotenzial bis 4.660 Punkten. Zur Kurszielbestimmung wurde die Höhe der Seitwärtsbewegung berücksichtigt. Darüber hinaus könnte die Bourse de Paris die Reise in Richtung der oberen Trendkanallinie bei aktuell 4.870 Punkten fortgesetzt werden. Die obere Begrenzung des übergeordneten, aus dem Jahr 2009 stammenden Trendkanals liegt momentan bei 4.930 Punkten.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Arten von Risiken

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.


  • Handel mit Hebelwirkung

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Was ist ein ETP?

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.