DAX: Verteidigung mit Mann und Maus

31.01.2014 – 10:15 Uhr: Der Kampf zwischen Bullen und Bären geht auch am heutigen Tag weiter.

In den vergangenen Handelstagen konnte die untere Trendkanallinie verteidigt werden. Aber die Angebotsseite verstärkt ihre Angriffe auf die genannte Chartmarke. Eine technisch äußerst interessante Situation.

In den zurückliegenden Börsensitzungen wurde die eingangs erwähnte untere Trendkanallinie bei aktuell 9.312 Punkten gleich mehrmals unter Beschuss genommen. Bislang gelang den Bären noch keine Trendumkehr. Bereits am 29. und 30. Januar wurde auf Intra-Day-Basis die Chartbegrenzung unterschritten. Am Ende der besagten Handelstage schloss der DAX jeweils oberhalb der Trendlinie.

Ein Trendbruch nach unten würde bei einem Indexstand von rund 9.220 Punkten vorliegen. In diesem Fall wäre die Unterseite des Aufwärtstrendkanals signifikant unterschritten. Weiteres Abwärtspotenzial bestünde dann bis zur Unterstützung bei 9.027/9.070 Punkten. In diesem Bereich liegt auch die steigende gewichtete 200-Tage-Durchschnittslinie bei momentan 9.056 Punkten.

Weitere Unterstützungen liefert uns die klassische Fibonacci-Methode. Ausgehend von der aktuellen Marktphase von Oktober 2013 bis Januar dieses Jahres liegen im Bereich bei 9.297 Punkten und 9.142 Punkten solide Verteidigungslinien. Gerade um den Bereich bei 9.300 Punkten tobt derzeit die Schlacht.

Zu beachten ist, dass ein Trendbruch auf Schlusskursbasis vorliegen muss. Beispiele dafür hat der DAX zuletzt einige geliefert. Am 29. dieses Monats schoss der DAX über die Marke bei 9.425/9.426 Punkten. Viele freuten sich auf das gelungene Kaufsignal. Im weiteren Handelsverlauf dann aber die untere Trendkanallinie unterschritten. Am Ende des Tages konnte diese jedoch verteidigt werden.

Damit es weiter aufwärts geht, sollte die ehemalige Unterstützung bei 9.425/9.426 Punkten nachhaltig überwunden werden. Dies wäre für den DAX eine Initialzündung. Eine rasante Aufwärtsbewegung in Richtung des Jahreshoch bei 9.795 Punkten vom 21. Januar könnte dann nicht ausgeschlossen werden.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Hebel und Margin

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Vorteile und Wege des ETP Handels

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Forex Märkte

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.