DAX: Fast täglich neue Höchststände

19.11.2013 – 10:30 Uhr: Die Bären sind dem Verzweifeln nahe. Eine Korrektur, die von vielen Marktteilnehmern herbei gesehnt wird, blieb bislang aus. Vielmehr ging es zuletzt spürbar aufwärts.

Fast täglich markiert der DAX neue Höchststände. In Anbetracht einer saisonal starken Marktphase könnte es auch künftig weiter gen Norden gehen.

Letztmalig halbwegs deutlich abwärts ging es am 13. November. Allerdings nutzten an diesem Handelstag die Marktteilnehmer die Kursschwäche zum Einstieg. Charttechnisch hatte der steigende gewichtete 20-Tage-Durchschnitt sowie die horizontale Trendlinie bei 9.026/9.070 Punkten Schlimmeres verhindert. Von diesen Marken konnte sich der DAX zuletzt nach oben entfernen und am gestrigen Tag mit 9.255 Punkten auf Intra-Day-Basis eine neue Rekordmarke erklimmen.

Dank einer zuletzt steigenden Trenddynamik (Momentum) sowie der gültigen Kaufsignale bei den Trendfolgeindikatoren bzw. Oszillatoren auf Monatsbasis könnte die Reise in Richtung der oberen Trendkanallinie bei momentan 9.560 Punkten fortgesetzt werden.

Eine Konsolidierung wird und muss irgendwann mal kommen. Im Tageschart verfügt das heimische Börsenbarometer über einige gute Unterstützungen. Dazu zählen der bereits erwähnte 20-Tage-Durchschnitt bei aktuell 9.112 Punkten, die waagerechte Trendlinie bei 9.026/9.070 Punkten sowie die Unterseite des Aufwärtstrendkanals bei 9.060 Punkten.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Kosten und Finanzierung

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

  • Wege Risiken einzugrenzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

  • Einführung

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.