Wie beeinflusst die Abwicklung meine Aktienhandelsposition?

Abwicklung ist der Punkt, an dem Zahlung und Vermögen ausgetauscht werden. Dies kann sich auf die Aktienhandelstransaktionen auf Ihrem IG-Konto auswirken.

Was bedeutet Abwicklung für eine Aktienhandelsposition?

Abwicklung ist der Punkt, an dem Bargeld im Austausch für Aktien tatsächlich bezahlt oder erhalten wird. Nachdem der Handel vereinbart wurde, dauert es normalerweise zwei oder drei Werktage, bis das Geld auf Ihrem Konto eingeht oder es verlässt.

Ihr Kontostand enthält alle vereinbarten Gutschriften und Belastungen, unabhängig davon, ob eine Marktabwicklung stattgefunden hat oder nicht.

Warum ist der verfügbare Auszahlungsbetrag geringer als mein Barguthaben?

Dies ist dann der Fall, wenn das Guthaben Geld beeinhaltet, dessen Gutschrift erst nach der Marktabwicklung erwartet wird.

Diese Gelder können für weitere Handelszwecke verwendet aber nicht ausgezahlt werden, solange die Abwicklung nicht stattgefunden hat.

Kann IG den Abwicklungszeitpunkt garantieren?

Nein, unsere Abwicklungen spiegeln den Marktabrechnungsstatus Ihrer Trades auf Ihrem Aktienhandelskonto wider. Während die überwiegende Mehrheit der Geschäfte pünktlich abwickelt, besteht die Möglichkeit einer Verzögerung, die dazu führen kann, dass der Trade auf Ihrem Konto so lange nicht abgewickelt wird, bis er nicht am Markt abgewickelt wurde.

Wieso wurde meine Aktienhandelsposition nicht abgewickelt?

Die Abwicklung Ihrer Aktienhandelsposition kann sich verzögern, wenn:

  • Die Gegenpartei von der Sie kaufen die Aktien nicht zum ausgmachten Datum an IG geliefert hat
  • IG nicht in der Lage ist Aktien am ausgemachten Datum in Ihrem Namen zu liefern, da eine Gegenpartei keine Aktien geliefert hat

Das erwartete Abwicklungsfenster für Aktienhandelspositionen beträgt je nach Börse zwei oder drei Geschäftstage.  

Ähnliche Fragen

Verbessern Sie Ihr Trading-Know-How

Werden Sie mit Hilfe der IG Academy ein besserer Trader. Lernen Sie anhand unserer interaktiven Schritt-für-Schritt Kurse und nehmen Sie an Webinaren und Seminaren teil.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.