Was geschieht mit meiner Aktienposition, wenn ein Unternehmen ein freibleibendes Angebot offeriert?

Wenn Sie eine Long CFD Position bei einem Unternehmen haben, das ein freibleibendes Angebot ausgibt - ein Anspruch, mehr Aktien zu einem niedrigeren Preis als dem aktuellen Marktpreis zu kaufen - dann haben Sie die gleiche Möglichkeit, das Angebot anzunehmen, wie wenn Sie die Aktien physisch in einem Aktiendepot halten.

1. Nehmen Sie das Angebot zum jeweiligen Bezugspreis an

2. Tun Sie nichts und lassen Sie die Berechtigung verfallen (in den meisten Fällen ist dies die Standardoption)

Um Ihnen zu ermöglichen, mehr Aktien zu kaufen, eröffnen wir in Ihrem Auftrag eine nicht handelbare separate Position. Diese wird ein Eröffnungslevel von Null haben und '[Firmenname] - open offer' heißen. Die Größe der Position spiegelt die Bedingungen des Angebots wider. Wenn Sie Ihre Berechtigung nutzen möchten, können Sie die neue Position handeln, indem Sie uns unter der Telefonnummer 0800 202 512, per E-Mail an unseren Kundenservice an kontakt.at@ig.com oder das Corporate Actions-Team vor Ablauf der Frist kontaktieren. Wenn nicht, können Sie es verfallen lassen.

Was ist, wenn ich eine Short-Position habe?

Wenn Ihr ursprünglicher Trade eine Verkaufsposition war, sehen Sie trotzdem die neue Position auf Ihrem Konto. Sie haben jedoch keine Möglichkeit, das Angebot anzunehmen. Darüber hinaus besteht die Gefahr, dass das Angebot verbucht wird, wenn sich andere Händler mit Long-Positionen dazu entschließen weitere Aktien zu kaufen. Dies bedeutet, dass die neue Position automatisch zum Bezugspreis in Ihre ursprüngliche Short-Position aufgenommen wird, wodurch sich Ihr Engagement vergrößert. 

Was geschieht mit meinem Stop?

Wenn Sie einen garantierten Stop an Ihrer Position haben, haben Sie keine andere Wahl, als das Angebot automatisch anzunehmen. Dies dient dazu, sicherzustellen, dass Ihr Engagement und Ihr monetäres Risiko gleich bleiben, und auch, um jegliche Preisverwässerung in der Aktie zu berücksichtigen.

Wenn Sie an Ihrer ursprünglichen Position einen nicht garantierten Stop haben, werden wir diesen Stop so anpassen, dass er die Bedingungen des offenen Angebots und eine etwaige Verwässerung des Preises widerspiegelt.

Ihre ursprüngliche Position wird dann am Morgen des Ausübungsdatums (Ex-Datum) zu dem Level geschlossen, zu dem die Aktie am vorhergehenden Geschäftstag geschlossen wurde, und eine neue Position wird auf Ihrem Konto in einer erhöhten Größe eröffnet (das entspricht dem Kauf von mehr Aktien), um zu reflektieren, dass Sie das neue Angebot angenommen haben.

Ihr Eröffnungslevel wird mit Hilfe des vorherigen Schlusskurses der Aktie angepasst, um ein theoretisches Eröffnungslevel zu erhalten. Alle Stops und Limits werden angepasst, um das gleiche monetäre Risiko wie Ihre ursprüngliche Position zu halten.

Hinweis: Diese Information ist als allgemeines Beispiel gedacht und kann jederzeit geändert werden. Sie mag nicht für jedes Szenario gelten.

Ähnliche Fragen

Verbessern Sie Ihr Trading-Know-How

Werden Sie mit Hilfe der IG Academy ein besserer Trader. Lernen Sie anhand unserer interaktiven Schritt-für-Schritt Kurse und nehmen Sie an Webinaren und Seminaren teil.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.