Wie werden Finanzierungskosten für andere Märkte berechnet?

Andere Märkte

Bei CFDs bedeutet Größe die Kontraktanzahl insgesamt (Anzahl der Kontrakte x Wert pro Kontrakt).

Unter Schlusskurs versteht man den zu Grunde liegenden Marktpreis um 23 Uhr (MEZ).

Wenn die Währung des Basiswerts EUR ist

Größe × Schlusskurs × EURIBOR +/–2,5% ÷ 360

Wenn die Währung des Basiswerts USD ist

Größe × Schlusskurs × US LIBOR +/–2,5% ÷ 360

Wenn die Währung des Basiswerts GBP ist

Größe × Schlusskurs × LIBOR +/- 2,5% ÷ 365 - basierend auf der LIBOR 1-Monat Übernachtrate

Für die meisten Märkte gilt ein Nenner (Divisor) von 360 Tagen. Für Märkte, die in GBP, SGD und ZAR denominiert sind, gilt dagegen ein Nenner (Divisor) von 365 Tagen.

Hinweis: Für Mini und Micro Kontrakt gilt ein Prozentsatz von +/-3% anstelle von +/-2,5%.

Ähnliche Fragen

Verbessern Sie Ihr Trading-Know-How

Werden Sie mit Hilfe der IG Academy ein besserer Trader. Lernen Sie anhand unserer interaktiven Schritt-für-Schritt Kurse und nehmen Sie an Webinaren und Seminaren teil.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.