Wie lauten die Produktinformationen für Aktien-CFDs?

Aktienliste

  • Durchsuchen Sie Aktien anhand des Herkunftslands
  • Erhalten Sie die entsprechenden Reuters Ticker Codes
  • Informationen zur garantierten Stopprämie
  • Welche Aktien können Sie short handeln?

Gebührenaufstellung Aktien CFDs

Region Provision pro Transaktion Minimumgebühr
(online)
Minimumgebühr
(Telefon)
Deutschland 0,05% 5€ 15€
Euro1 0,10% 10€ 25€
Österreich 0,10% 10€ 15€
UK 0,10% 10£ 15£
US 2 Cents/Aktie 10$ 15$
Dänemark 0,10% 100DKK 250DKK
Norwegen 0,10% 100NOK 250NOK
Schweden 0,10% 99SEK 250SEK
Schweiz 0,10% 10CHF 25CHF
Griechenland 0,475% 25€ 40€
Australien 0,10% 8A$ 8A$
Singapur 0,10% 15SGD 15SGD
Japan 0,20% 1500JPY 2500JPY
Hong Kong 0,25% 100HKD 100HKD
Südafrika 0,20% 100ZAR 100ZAR
Kanada 3 cents/share 25CAD 25CAD
International Order Book (IOB)2 0,15% 15$ 25$

 

1Euro umfasst Belgien, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Niederlande, Portugal und Spanien

2 IOB Aktien sind Depository Receipts, die im internationalen Orderbuch der Londoner Stock Exchange gehandelt werden.

Indizes und Denomination

Wir bieten Ihnen CFDs für die Aktien der folgenden globalen Indizes. Alle Kontrakte werden in der lokalen Basiswährung notiert. Andere Weltmärkte sind auf Anfrage erhältlich. Bitte kontaktieren Sie hierzu unsere Händler.

  • Europa
  • Nordamerika
  • UK
  • Australien und andere

Europa

Wir bieten CFDs für alle Aktien der bedeutendsten europäischen Leitindizes an. Die Kontrakte sind in Euro geführt und unterliegen den Euro Zinssätzen, mit Ausnahme von dänischen, norwegischen, schwedischen und Schweizer Aktien. Diese werden in Dänische Kronen, Norwegische Kronen, Schwedische Kronen oder Schweizer Franken geführt.

Europäische Indizes
Deutschland     DAX, HDAX, MDAX
Österreich     ATX
Belgien     BEL20
Dänemark     KFX
Finnland     HEX
Frankreich     CAC40
Griechenland     ASE60
Irland     ISEQ
Italien     MIB30, MIBTEL
Niederlande     AEX
Norwegen     OBX
Portugal     PSI20
Spanien     IBEX35
Schweden     OMX Stockholm Benchmark
Schweiz     SMI

 

Wir bieten Ihnen CFDs für alle im S&P500 und NASDAQ 100 enthaltenen Aktien sowie ausreichend liquide US-Aktien mit einer Marktkapitalisierung über $500 Millionen.

Diese Kontrakte sind in US-Dollar geführt und unterliegen den Zinssätzen für den US-Dollar. Außerdem bieten wir CFDs für alle im TSX60 enthaltenen Aktien in Kanada an. Für diese Aktien sind die Transaktionen in kanadischen Dollar geführt und unterliegen den Zinssätzen für den kanadischen Dollar.

Wir bieten Ihnen CFDs für alle Aktien des FTSE 350 Index und normalerweise auch alle anderen in Großbritannien gelisteten Aktien mit einer Marktkapitalisierung von über 10 Millionen Pfund an.

Außerdem bieten wir Aktienoptionen auf alle im FTSE® 100 enthaltenen Aktien an, die handelbare Optionen an der Terminbörse LIFFE haben (in der Regel alle 100 Unternehmen).

Wir bieten Ihnen CFDs für alle im ASX/S&P 300 enthaltenen Aktien und 700 weitere führende australische Aktien, Aktien des JSE Top 40 sowie führende Hong Kong und japanische Aktien und Aktien des Straits Times in Singapur.

Produktinformationen und Anmerkungen

Um festzustellen, ob eine Gebühr anfällt, kontaktieren Sie unsere Händler bitte im Vorfeld. Die Leihgebühr und Ihre Möglichkeit, short zu gehen, können kurzfristig geändert werden.
 

  • Provisionen
  • Garantierte Stops
  • Marginsatz
  • Mindestgroesse
  • Handelszeiten
  • Finanzierung
  • Kurse
  • Bezugsrechte

Provisionsgebühren für CFDs werden als prozentualer Anteil des Transaktionswerts für die meisten Märkte und als Cents pro Aktie für US-amerikanische und kanadische Aktien berechnet. Bitte werfen Sie einen Blick auf unsere Gebührenseite (oder die obige Tabelle) für weitere Details. Bitte beachten Sie, dass, sollte Ihre Handelsgröße bei Eröffnung unter die Minimumgebühr fallen, wir diese auch bei der Schließung berechnen, selbst wenn Sie mehrere Trades zu einer Gesamtgröße zusammenfassen, die über der Minimumgebühr liegt. Bieten wir ein CFD für eine Equity an, die doppelt gelistet sein sollte und beide für ein Settlement an beiden Handelsplätzen austauschbar sind, gelten die Provisionsgebühren für das CFD des primären Listings des relevanten Landes.

Kunden werden schriftlich über die Provisions- und Finanzierungssätze informiert, die zum Zeitpunkt der Kontoeröffnung gelten.  

Transaktionen mit garantierten Stops sind nach unserem Ermessen in Bezug auf bestimmte Aktien erhältlich.

Die garantierte Stop-Loss-Prämie für alle deutschen Aktien kann unserer Aktien-CFD Liste (PDF, 500KB) entnommen werden (einschließlich UK, US, Australien, Frankreich, Deutschland, Italien, Schweden, Singapur und andere weltweite Aktien). Die garantierte Stop-Loss-Prämie für die meisten DAX-Aktien beträgt 0,3 % und für den größten Teil der MDAX- und TecDAX-Aktien 0,7 %. Für alle anderen deutschen Aktien wird eine Risikobegrenzungsprämie von 1,0 % erhoben. Die garantierte Stop-Loss-Prämie für südafrikanische und IOB-Aktien beträgt ebenfalls 1,0 %. Für alle anderen Aktien beträgt die garantierte Stop-Loss-Prämie normalerweise 0,3% oder 0,7% des Transaktionswerts. (Hinweis: Je nach Marktbedingungen und Volatilität einer bestimmten Aktie kann die garantierte Stop-Loss-Prämie für alle Aktien bis zu 1,5 % des Transaktionswerts steigen).

Für Positionen mit garantiertem Stop-Loss wird eine Prämie berechnet, jedoch nur dann, wenn der garantierte Stop auch greift. Die potentielle Prämie wird im Handelsticket ausgewiesen und kann Bestandteil der Margin werden, wenn Sie diese Stop-Art hinzufügen. Wir behalten uns jederzeit Änderungen an den Prämien vor und dies gilt insbesondere an Wochenenden und in Zeiten hoher Marktvolatilität. Positionen mit garantierten Stops werden geschlossen, wenn der Verkaufs- oder Kaufkurs (je nachdem, welche Position Sie unterhalten) das gewünschte Stop-Level erreicht.

Der Marginsatz eines bestimmten Aktien-CFDs wird als prozentualer Anteil der aktuellen Bewertung des Eröffnungswerts der Transaktion berechnet. Für die Marginsätze bestimmter Aktien-CFDs schauen Sie bitte in unserer Aktien-CFDs Liste (PDF, 500KB) nach.

Der prozentuale Marginsatz für die DAX-30-Aktien und wichtige Bestandteile der amerikanischen und europäischen Indizes beträgt nur 5% für Trader-Konten. Der prozentuale Marginsatz für alle anderen Aktien beträgt 10% oder mehr, entsprechend der jeweiligen Volatilität und Marktbedingungen.

Der prozentuale Marginsatz für eine CFD-Transaktion mit Risikobegrenzung entspricht dem eventuellen Verlust bei Erreichen der Stop-Loss-Marke.

Bitte beachten Sie, dass unsere Margingruppen gelten; für weitere Informationen werfen Sie bitte einen Blick auf die Margin Seite.

Wir behalten uns das Recht vor, den prozentualen Marginsatz zu beliebiger Zeit zu ändern.

Abhängig von der jeweiligen Risikobewertung, können sich die Marginsätze für einzelne Kunden unterscheiden.  

Es besteht kein Mindestwert für die Eröffnung von CFD-Kontrakten für individuelle Aktien.  

Der Handel ist zu den folgenden Zeiten geöffnet:

  • Deutsche Aktien: 09.00-17.30 Uhr MEZ
  • UK Aktien (LSE): 09.00-17.30 Uhr MEZ
  • US Aktien: Montag - Donnerstag von 10:00 - 02:00 Uhr MEZ und 10:00 - 23:00 Uhr Freitags für Amazon.com Inc, American International Group Inc, Apple Inc, AT&T Inc, Bank of America Corp, Berkshire Hathaway Inc, Caterpillar Inc, Chevron Corp, Cisco Systems Inc, Citigroup Inc, Coca-Cola Co, eBay Inc, Exxon Mobil Corp, Facebook Inc, Ford Motor Co, General Electric Co, Gilead Sciences Inc, Goldman Sachs Group Inc, Google Inc, Hewlett-Packard Co, Intel Corp, International Business Machine, Johnson & Johnson, JPMorgan Chase & Co, McDonald's Corp, Microsoft Corp, Netflix Inc, Oracle Corp, Pfizer Inc, Procter & Gamble Co, Tesla Motors Inc, Twitter Inc, Verizon Communications Inc, Yahoo! Inc and SPDR S&P 500 ETF Trust; 15:30-22:00 Uhr MEZ für alle anderen amerikanischen Aktien
  • Europäische Aktien: Marktgeschäftszeiten der jeweiligen Börse. Bitte erkundigen Sie sich nach aktuellen Angaben.
  • Alle anderen Aktien: Marktgeschäftszeiten der jeweiligen Börse. Bitte erkundigen Sie sich nach aktuellen Angaben.
     

Für CFDs auf individuelle Aktien werden die Zins- und Dividendenanpassungen täglich berechnet sowie täglich mit Ihrem Konto verrechnet.

i) Die tägliche Zinsanpassungen für Positionen, die nach dem offiziellen Börsenschluss noch offen sind, werden wie folgt berechnet:

D = n x C x i / 365

Definitionen:

D = tägliche Zinsanpassung
n = Anzahl an Aktien
C = offizieller Börsenschlusskurs
i = anwendbarer jährlicher Zinssatz

Hinweis: In der Formel wird ein Zähler von 360 Tagen für deutsche und sonstige Aktien verwendet und 365 Tage für britische und südafrikanische Aktien sowie Aktien aus Singapur.

Der geltende Jahreszinssatz basiert auf den aktuellen Zinssätzen und unserer Finanzierungsanpassung; in der Regel 2,5% per annum. Zinsanpassungen für Long-Positionen werden dem Konto abgebucht. Zinsanpassungen für Short-Positionen werden dem Konto gutgeschrieben. Ist der anwendbare Jahreszinssatz (im Falle Euro-notierter Aktien der EURIBOR) kleiner als 2,5%, erscheinen Zinsanpassungen für Short-Positionen als Abbuchung.

ii) Eine Dividendenanpassung wird nach Überschreiten des Ausschüttungsdatums einer Aktie (einschließlich des Ausschüttungsdatums von Sonderdividenden) an der zugrundeliegen Börse angewendet. Im Falle von Long-Positionen wird die Dividendenanpassung dem Kundenkonto gutgeschrieben. Im Falle von Short-Positionen wird die Dividendenanpassung für Aktien dem Kundenkonto belastet. Im Falle von britischen Aktien entspricht die Dividendenanpassung der Nettodividende. Die Dividendenanpassung für Aktien, die an anderen Börsen gehandelt werden, variiert und hängt von der örtlichen Besteuerung ab. Bitte erkundigen Sie sich bei unseren Händler nach aktuellen Angaben.

Beim CFD-Handel auf Aktien erhält das Kundenkonto ggf. einen Barausgleich, um die – bspw. aus einer Neuemission, einer Kapitalerhöhung, oder aus der Ausgabe von Bezugsrechten (o.ä.) – sich ergebenden Veränderungen der zugrunde liegenden Positionierung wertmäßig auszugleichen. Im Falle eines Übernahmeangebotes ist IG unter Umständen nicht in der Lage Ihrem Wunsch nach Zustimmung zu entsprechen.

Wenn Sie eine Short-Position auf eine Aktie eingehen, wird eine zusätzliche Leihgebühr erhoben (inkl. einer Bearbeitungsgebühr von 0,5%), die als tägliche Anpassung auf Ihrem Handelskonto verbucht wird. Die Leihgebühr hängt von der gehandelten Aktie ab und wird von unseren Brokern übermittelt. Leihgebühren können sich kurzfristig ändern. Dies betrifft auch die Möglichkeit eine Short Position zu halten. Um festzustellen, ob eine Leihgebühr erhoben wird und in welcher Höhe diese ausfällt, kontaktieren Sie bitte vorab unsere Händler.    

Es gibt vier verschiedene Arten von Preis-Feeds, die an den Aktienmärkten plattformübergreifend angeboten werden: verzögerte, abgeleitete, Level 1 und Level 2.

In den meisten Fällen handelt es sich bei verzögerten Kursen um 15 Minuten, in einigen Fällen jedoch um 20 Minuten. Die Länge der Verzögerung wird durch ein kleines Symbol angezeigt, das die Nummer 15 oder 20 neben der Aktualisierungszeit für dieses Instrument enthält. Der verzögerte Preis-Feed ist kostenlos und die Standardeinstellung für alle Aktieninstrumente, es sei denn, es ist eine kostenfreie Echtzeit-Option verfügbar - wie zum Beispiel die Preisgestaltung von multilateralen Handelssystemen (MTF) oder abgeleitete Kurse. Märkte, die einen verzögerten Preis anzeigen, haben im Handelsticket einen Button "Live-Daten starten". Wenn Sie auf diese Schaltfläche klicken, wird der sichtbare Kurs für zehn Preisaktualisierungen in einen Live-Kurs geändert, bevor er zu einem verzögerten Kurs von 15 oder 20 Minuten zurückkehrt.

Abgeleitete Kurse sind Echtzeitkurse, die aus dem zugrunde liegenden Börsenpreis erstellt werden. Die abgeleiteten Preise wurden so angepasst, dass sie nicht rückwirkungsfähig sind, eine Austauschbedingung, die es IG ermöglicht, Echtzeitdaten zu verteilen, ohne dass die Kunden diese berechnen müssen. Die Anpassung dient ausschließlich der Darstellung und hat keinen Einfluss auf die Ausführung von Trades, die auf Märkten platziert werden, die abgeleitete Preise aufweisen.

Level-1-Daten sind der Echtzeit-Feed der obersten Ebene des Orderbuchs. Level-1-Daten können nur angezeigt werden, wenn im Abschnitt "Datenfeeds" der Plattform nicht-kostenfreie Daten aktiviert sind. Bei Aktivierung wird eine monatliche Gebühr erhoben.

Level-2-Daten sind die Echtzeit-Feeds der obersten fünf Ebenen des Orderbuchs. Level-2-Daten erfordern ebenfalls eine Aktivierung und verursachen eine höhere Gebühr als Level-1-Daten.

Für weitere Informationen loggen Sie sich bitte auf der Plattform ein und gehen Sie zu "Hilfe und Support" in der oberen rechten Ecke. Geben Sie im Support-Portal "abgeleitete Kurse" in das Suchfeld ein.

Bitte beachten Sie, dass unser Hilfe- und Support-Portal auf der neuen IG Trading Platform nicht verfügbar ist.

Wenn Sie eine offene Aktien CFD-Position mit begrenztem Risiko haben und die zugrunde liegenden Aktien unterliegen einer Kapitalerhöhung oder einem offenem Angebot und der Bezugspreis ist (a) zum Handelsschluss des letzten Handelstags vor dem Ex-Tag im oder am Geld, werden wir die Ausgabe von Bezugsrechten oder ein entsprechendes offenes Angebot als erfolgreich durchgeführt behandeln und erhöhen die Größe Ihrer CFD-Position, um entsprechendes Ereignis widerzuspiegeln. (b) zum Handelsschluss des letzten Handelstags vor dem Ex-Tag aus dem Geld, werden wir die Ausgabe von Bezugsrechten oder ein offenes Angebot als nicht erfolgreich durchgeführt behandeln und dementsprechend Ihre CFD-Position unverändert belassen. Diese Behandlung wird unabhängig davon angewendet, ob eine Ausgabe von Bezugsrechten oder ein offenes Angebot stattfinden, nachdem der Preis am Ex-Tag aus dem Geld oder im Geld ist. Wichtig ist, dass wir in beiden Situationen ihr Stoplevel so anpassen, dass der maximale Verlust unverändert bleibt.

Ähnliche Fragen

Verbessern Sie Ihr Trading-Know-How

Werden Sie mit Hilfe von IG ein besserer Trader und nutzen Sie unser vielfältiges Schulungsangebot rund um den CFD-Handel und die Kapitalmärkte. Melden Sie sich für eines unserer kostenfreien Webinare oder Seminare an.