40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

Hebel

Ist ein Hebel risikoreich?

Sie müssen immer bedenken, dass ein Hebel sowohl den Gewinn als auch den Verlust vergrößern kann. Obwohl die Möglichkeit besteht, dass Sie eindrucksvolle Gewinne verbuchen können, ist Ihr potentieller Verlust nicht auf die Einlage beschränkt, die Sie getätigt haben.

Ihr maximal möglicher Verlust als Prozentzahl Ihrer Investition betrachtet, ist höher, wenn Sie handeln und einen Hebel verwenden. Jedoch muss angemerkt werden, dass das höchste Risiko - alles, was Sie verlieren können, gleich ist, ob Sie den vollen Wert des Instruments bezahlt haben oder nur die Margin hinterlegt haben.

Deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihre Position im Bezug auf den ganzen Wert sehen und nicht nur auf die Menge der Einlage schauen. Sie sollten nur dann mit gehebelten Instrumenten arbeiten, wenn Sie darauf vorbereitet sind, potentielle Verluste auszugleichen.
 

Handelsbeispiel: Den Hebel nutzen

Nehmen wir an, BP wird zu 475p pro Aktie gehandelt. Sie entscheiden sich, 1000 BP-Anteile zu diesem Preis zu erwerben.

Ihr Verlust ist letztendlich der Gleiche, ob Sie den vollen Wert oder mit Hebel kaufen. Dies wird berechnet, in dem man die Veränderung des Aktienkurses (475p – 0 = 475) mit der Zahl der Aktien (1000) multipliziert = £4750. Wenn man dies jedoch als Prozentsatz Ihrer ursprünglichen Einlage betrachtet, ist dieser Handel mit Hebel ein Verlust von 2000%.

Risikomanagement Tools

Obwohl der Hebel beim CFD Handel ein gewisses Risiko birgt, gibt es viele Wege, dieses Risiko zu verwalten und Ihre potentiellen Verluste einzugrenzen.

In unserem Modul Risikomanagement finden Sie alle verfügbaren Tools, um potentielle Verluste zu begrenzen, inklusive aller Funktionen, die speziell für den Handel mit Hebel konzipiert wurden.

Hebel

Mit einem Hebel haben Sie die Möglichkeit, einen großen Trade zu tätigen, während nur ein kleiner Teil Ihres Kapitals eingebunden ist.

Anstatt den vollen Wert Ihrer Position zu bezahlen, zahlen Sie dem Broker eine Summe, die einen Bruchteil des gesamten Handelsvolumens ausmacht. Angenommen, Ihr Broker lässt Sie mit einer 10:1 Margin handeln. Dies bedeutet, dass Sie eine Summe von 1.000 € bezahlen und gleich viele Anteile bekommen, wie mit einer Investition von 10.000 €.

Da Devisenkurse an einem normalen Tag ohne größere Neuigkeiten oft nur um wenige Prozentpunkte schwanken, bietet der Devisenmarkt mit den höchsten Hebel. Dies ermöglicht es Investoren, große Gewinne aber auch Verluste zu machen, obwohl der Markt nur wenig geschwankt hat.

Es ist wichtig, im Kopf zu behalten, dass ein Hebel gleichermaßen mit dem Risiko verbunden ist, dass Sie mehr verlieren, als Sie anfangs eingesetzt haben. Erfahren Sie mehr über sicheren Handel in unserer Sektion Das Risiko verwalten.