40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

Hebel

Was bedeutet Hebelwirkung?

Mithilfe der Hebelwirkung können Sie mit einer geringen Einzahlung ein großes Volumen am Markt bewegen. Die Hebelwirkung ist eines der wichtigsten Hauptmerkmale des CFD Handels.

Wenn Sie in ein gehebeltes Produkt investieren, müssen Sie ein Anfangskapital aufbringen, dass nur einen Bruchteil des Gesamtwertes Ihrer Position ausmacht. Der Anbieter leiht Ihnen dabei quasi die Differenz.

Ihr Gewinn oder Verlust basiert jedoch auf der Gesamtposition. Die Höhe des Gewinns oder des Verlustes scheint im Vergleich zu der Summe, die Sie investiert haben, sehr hoch. Sie könnte demnach sogar viel höher ausfallen als Ihre ursprüngliche Einlage.

Um mehr darüber zu erfahren, wie die Hebelwirkung Ihren CFD Handel beeinflusst, besuchen Sie bitte den Abschnitt Hebel und Margin in unserem CFD Trading Modul.

Handeln mit Margin

Ihre anfängliche Einlage beim CFD Handel wird als Margin oder Deposit Anforderung bezeichnet. Ihr Anbieter verlangt diese, um mögliche Verluste, die Sie erleiden, ganz oder teilweise abzudecken.

Die Margin beträgt immer einen Bruchteil des Gesamtwertes Ihres Handelsvolumens, doch die genaue Höhe hängt von verschiedenen Faktoren ab - ein eher liquider und weniger volatiler Markt erfordert eine kleinere Margin (z.B. 5%), wohingegen ein volatiler Markt eine höhere Margin erfordern kann.

Manche Produkte verlangen Margin, die als fixer Betrag pro Kontrakt berechnet wurden, wohingegen andere Margin-Sätze als Prozentsatz des Werts der Position berechnet werden.

Wie funktioniert Hebelwirkung?

Eine 10% Margin bedeutet, dass Sie für nur $100 gleich viele Anteile bekommen wie bei einer $1000 Investition. Dies entspricht einem 10fachen Hebel oder dem Verhältnis 10:1.

Sie haben in beiden Fällen den gleichen Gewinn gemacht, aber mit dem Hebel mussten Sie nur eine Einlage von $100 leisten anstatt der vollen $1000. Ihre Anlagenrendite beträgt 100%, im Vergleich zu nur 20%, wenn Sie das Anlagegut direkt gekauft hätten.


Größere Gewinne und Verluste

Sie sehen, dass die Hebelwirkung ein wichtiger Faktor ist, der Ihren Anteil an einem bestimmten Markt erhöht. Jedoch sollten Sie immer bedenken, dass der Hebel nicht nur Ihren potentiellen Gewinn, sondern auch Ihren potentiellen Verlust vergrößert. Der Handel mit gehebelten Produkten kann zu Verlusten führen, die Ihre anfängliche Margin übersteigen.

Unser Modul Risikomanagement erklärt, wie Sie sich gegen große Verluste schützen können.

Was sind die Vorteile der Hebelwirkung?

Der wichtigste Vorteil eines Hebels ist es, dass Sie nur einen Bruchteil des Wertes der Anlagegüter, an denen Sie interessiert sind, hinterlegen.

Mit einem Hebel können Sie eine viel größere Position einnehmen als mit einem direkten physischen Besitz. Dies bedeutet, dass Sie das Maximum aus Ihrem Kapital herausholen können und vielleicht in verschiedene Anlagegüter investieren können anstatt sich auf eins oder zwei zu beschränken.

Jedoch sollten Sie beachten, dass Sie beim Handel mit gehebelten Produkten auf den Vorteil des Besitzes (im Falle von Aktien) oder der Erfüllung (im Falle von Futures) verzichten. Es ist auch sehr wichtig, im Auge zu behalten, dass eine höhere Margin von Ihnen angefordert werden kann und dass die Verluste gedeckt werden müssen, wenn sich der Markt zu Ihrem Nachteil bewegt.

Erfahren Sie alles Wissenswerte zum Thema Margin-Calls.

Wer benutzt gehebelte Produkte?

Anleger und Händler nutzen einen Hebel, um ihren Anteil an verschiedenen Märkten zu erhöhen. So haben sie Kapital für andere Investitionen übrig und streuen eine festgelegte Kapitalmenge viel breiter als wenn sie die physischen Anlagegüter kaufen müssten.

Hebel können Sie auf den meisten Märkten verwenden, einschließlich Aktien, Forex, Rohstoffe, Indizes, Anleihen, ETFs und vieles mehr. Der Forexmarkt birgt eine besonders hohe Hebelwirkung, manche Makler bieten einen Hebel von 400:1 und mehr an. Natürlich sind mit einem solch großen Hebel Risiken verbunden und Sie sollten sich vergewissern, dass Sie diese verstanden haben ehe Sie mit dem CFD Trading beginnen.

Unternehmen nutzen Hebel auf die gleiche Art und Weise, indem sie in Anlagegüter investieren, die das Potential haben, eine relativ hohe Rendite abzuwerfen. Eine beliebte Kapitalmaßnahme ist es, Schulden zu nutzen, um Anlagemöglichkeiten zu finanzieren. Dies wird gemacht, da Unternehmen der Meinung sind, die Rendite aus diesen Anlagen sei höher als die Kosten der Zinsen, die sie für ihre Verbindlichkeiten bezahlen müssen.