NZD-USD: Nächster Ausbruchsversuch

22.02.2016 – 12:30 Uhr: Das Währungspaar NZD-USD hat den dritten Angriff auf die obere Abwärtstrendkanallinie bei aktuell 0,6704 USD gestartet.

bg_new_zealand_484242
Quelle: Bloomberg

Die Chancen, dass dieses Unterfangen diesmal gelingt, sind zurzeit recht gut. Der Trendfolgeindikator MACD notiert oberhalb der Nulllinie. Zudem hält sich der Kiwi über dem steigenden exponentiellen 38-Tage-Durchschnitt bei momentan 0,6608 USD auf. Bei einem signifikanten Bruch der besagten Trendlinie nach oben könnte es - aus charttechnischer Perspektive - in Richtung der oberen Begrenzung der Schiebezone bei 0,6867 USD gehen. Scheitert der NZD-USD an der Abwärtstrendkanallinie, sollte ein Rücksetzer bis zur Unterseite der Preisspanne bei 0,6491 USD in Betracht gezogen werden.

Kiwi auf Tagesbasis

Kiwi_022216
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Handel mit CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

     

  • Was sind Leerverkäufe?

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandenen Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Handelsstrategie werden können.

  • Möglichkeiten zum Handel

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.