NZD-USD: Rückkehr in den Trendkanal gelungen

14.12.2017 – 09:30 Uhr (Werbemitteilung):Gleich mehrere Mal scheiterte der neuseeländische Dollar zum US-Greenback bei dem Versuch, in den Abwärtstrendkanal zurückzukehren. 

bg_nzd_478834213
Quelle: Bloomberg

Erst kürzlich konnte die besagte Chartmarke überwunden werden. Die derzeitige Erholung könnte bis zur waagerechten Trendlinie bei 0,7054 USD fortgesetzt werden. Bei aktuell 0,7125 USD verläuft im Tageschart der fallende einfache 200-Tage-Durchschnitt. Weitere Widerstände sind die Trendgerade bei 0,7229 USD sowie die obere Abwärtstrendkanallinie bei momentan 0,7250 USD. Erst darüber würde sich die technische Verfassung des NZD-USD spürbar verbessern.

Scheitert der Angriff auf die Trendlinie bei 0,7054 USD, könnte es ganz schnell wieder abwärts gehen. Die untere Trendkanallinie bei 0,6904 USD und die einfache 50-Tage-Glättungslinie bei derzeit 0,6900 USD könnten dann angestrebt werden. 

Kiwi auf Tagesbasis

Aussie_121417
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Möglichkeiten des Forexhandels

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Hebel und Risiko

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Wege Risiken einzugrenzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.